Verkaufen Sie Ihre Produkte auf Pinterest

29.10.2021
pinterest_home

Pinterest überzeugt mit fantastischen Fotos von köstlichen Desserts, DIY-Deko-Ideen bis zu Traum Urlaubszielen. Doch Pinterest ist nicht nur für private Userinnen und User interessant. Die Plattform entdecken auch immer mehr Unternehmen für sich.

Was Pinterest ist, wer Pinterest nutzt, wie man Pins erstellt und wie diese gefunden werden, haben wir nachfolgend untersucht.

Was ist Pinterest?

Auf der amerikanischen Social-Media-Plattform Pinterest teilen Menschen Ihre Ideen, Inspirationen und Hobbys mit Bildern, GIFs und Videos. Diese Inhalte können in Form von Pinnwänden entdeckt und gespeichert werden.

Auf sonstigen Social-Media-Plattformen sind Nutzerinnen und Nutzer eher passiv unterwegs. Auf Pinterest suchen sie aktiv und bewusst nach Inhalten, um sich inspirieren zu lassen. Meistens wissen Nutzerinnen und Nutzer noch nicht, was sie genau suchen, aber haben eine grobe Vorstellung.

Wer nutzt Pinterest?

Bevor Sie Ihr Unternehmen auf einer neuen Plattform präsentieren, sollten Sie sich überlegen, ob die Plattform überhaupt zum Unternehmen passt. Hierfür ist es wichtig, die Nutzerinnen und Nutzer der Plattform zu verstehen.

Pinterest hat gemäss offiziellen zweiten Quartalsbericht für 2021 454 Millionen aktive Nutzerinnen und Nutzer (vgl. Abb. 1). In der DACH-Region verwenden insgesamt über 17 Millionen Nutzerinnen und Nutzer Pinterest, davon stammen ca. 1. Millionen aus der Schweiz. Täglich werden über 2 Millionen Pins gepostet, die im durchschnitt je 11 Mail repinned werden.

Monatliche aktive Benutzer

Abb. 1: Monatliche aktive Pinterest User (Quelle)

Pinnerinnen und Pinner weisen folgende Merkmale auf:

  • 60 % sind Frauen
  • 40 % sind zwischen 25 – 34 Jahren
  • 34 % verfügen über eine höhere Schulbildung

Die beliebtesten Kategorien sind DIY & Craft, Food & Drink und Home Decor. Doch die vielleicht wichtigste Erkenntnis: 97 % Top-Pinterest-Suchanfragen enthalten keinen Markennamen. Das bedeutet, dass Nutzerinnen und Nutzer offen für Informationen von Marken sind, die sie noch nicht in Betracht gezogen haben.

Wie erstelle ich Pins?

Pinterest bietet Unternehmen die Möglichkeit, eigene Produkte und Dienstleistungen als Pins zu präsentieren. Je besser der Pin aufbereitet ist, desto eher wird dieser angeklickt. Verwenden Sie Ihre Pins, um Nutzerinnen und Nutzer zu inspirieren und um Ihre Produkte in den Mittelpunkt zu stellen.

Die visuelle Gestaltung spielt dabei eine wichtige Rolle, da bei einer Suchanfrage nur Bilder angezeigt werden.

Stellen Sie sich vor, Sie sehen…

  • ein reines Produktbild mit weissem Hintergrund
  • und ein Bild, indem das Produkt in Szene gesetzt ist.

Was denken Sie, welcher Pin wird eher angeklickt? Wahrscheinlich ist es die zweite Variante.

Mit dem PepperShop Modul Pinterest-Shopping können Sie übrigens einfach Ihren gesamten Produktkatalog importieren und Pins pro Artikel erstellen. Es werden folgende Daten übermittelt:

  • Artikel-ID
  • Titel
  • Beschreibung
  • Link
  • Bild
  • Preis
  • Sonderangebotspreis
  • Verfügbarkeit

Modul Pinterest-Shopping bestellen

Wie werden meine Pins gefunden?

Pinterest ist eine Suchmaschine und funktioniert auch wie eine. Daher spielen Keywords eine entscheidende Rolle. Wenn die Keywords nicht zum Pin passen, wird der Pin auch nicht gefunden.

Sie finden relevante Keywords, indem Sie in der Suchmaske von Pinterest einen Begriff eingeben. Pinterest schlägt Ihnen dann beliebte Suchbegriff-Kombinationen vor. (vgl. Abb. 2)

Abb. 2: Keyword Suche Pinterest

Die Keywords können Sie nun für Pin- oder Pinnwand-Beschreibungen benutzen. Achten Sie darauf, dass Sie die Keywords in Sätze einbauen, ansonsten könnten Sie als Spam identifiziert werden.

Kann ich Werbung schalten?

Die Reichweite der Pins kann auch mit bezahlten Anzeigen gesteigert werden. Die bezahlten Pins integrieren sich nahtlos in die Plattform. Gemäss Pinterest, erklären 61 Prozent der Pinnerinnen und Pinner, dass sie durch Promoted Pins auf neue Marken oder Produkte aufmerksam wurden.

Damit sich die Werbung jedoch lohnt, muss Pinterest verstanden werden. Sobald Sie wissen, welche Pins hohe Interaktion aufweisen und wie die Pinnerinen und Pinner zum Kauf begleitet werden, können Sie mit Pinterest durchstarten.

Quellen:

Testen Sie PepperShop kostenlos
für 30 Tage

Erstellen Sie mit PepperShop in nur wenigen Klicks Ihren eigenen Onlineshop & POS Kassensystem
oder personalisieren Sie Ihren Auftritt mit einem individuellen Projekt.

kostenlos testen