Erweiterungsmodule > Kundenfunktionalität Module > Preisfindung

 Zurück  

Preisfindung

prof. modul

Mit diesem Modul kann man Preisfindungsregeln umsetzen. Diese können auf programmierten Regeln basieren oder Daten aus der Shop-Datenbank zur Analyse verwenden.

-> Modulanleitung

Debitorenpreise

enterprise modul

Mit diesem Modul realisiert man ganz einfach komplexe Preisfindungsregeln oder importiert diese aus einem angebundenen System - z.B. einem ERP.

Es lassen sich Artikelpreise definieren, welche folgende Abhängigkeiten berücksichtigen:

  • Kunde
  • Kundengruppe
  • Artikel
  • Artikelgruppe
  • Zeitraum
  • Menge/Anzahl
  • Währung

Diese Attribute kann man mit der normalen Preisfindung kombinieren, um auch sehr weitreichende Abhängigkeiten abzubilden.

-> Modulanleitung

Zeilenrabatte

enterprise modul

Zeilenrabatte arbeiten ähnlich wie Debitorenpreise und sind auch als Modul verfügbar. Man definiert aber keine Artikelpreise, sondern Rabattierungsregeln.

Hiermit realisiert man ganz einfach komplexe Rabatte und importiert diese aus angebundenen System.

Es lassen sich Rabatte definieren, welche folgende Abhängigkeiten berücksichtigen:

  • Kunde
  • Kundengruppe
  • Artikel
  • Artikelgruppe
  • Zeitraum
  • Menge/Anzahl
  • Währung

Diese Attribute kann man mit dem normalen Rabattsystem des PepperShops kombinieren, um auch sehr weitreichende Abhängigkeiten abzubilden.

Info: Siehe auch Modulanleitung der Debitoren­preis­fin­dung.

Best Price Findung

enterprise modul

Im ERP-System haben Sie komplexe Preisfindungsregeln auf dem Sortiment abgebildet, so dass Kundengruppen und individuelle Kunden ganz spezifische Preise pro Artikel erhalten. Ihre Marketingabteilung hat Gutschein-Kampagnen am laufen. Über die Einkaufsabteilung werden Auslaufartikel als Aktionsartikel gewünscht und spezifische, zeitlich limitierte Einführungspreise... Alle Preisdaten stammen aus verschiedenen, verteilten Umsystemen und kommen teils vollautomatisch in Ihr Shopsystem.

Welcher Preis ist denn nun der Richtige? Welcher Preis hat Priorität?

PepperShop bietet bereits im Standardsystem Auswertungen für den zu verwendenden Preis, z.B. wird ein aktiver Aktionspreis oder ein Staffelpreis verwendet und je nach Konfiguration in der Shop-Administration werden diese auch entsprechend verrechnet. Weiter arbeitet PepperShop mit Priorisierungen, so dass via Debitorenpreisfindung Modul spezifisch definierte Kundenpreise eine höhere Relevanz haben, als ein Preis für eine Kundengruppe oder gar ein allgemeiner Listenpreis.

Weitergehende Anforderungen werden vor allem im Zusammenhang mit Rabatten und verschiedenen, gleichzeitig laufenden, Preisberechnungssystemen gefordert. Im Rahmen eines Preisfindung Konzepts erarbeiten wir mit Ihnen zusammen eine passende Umsetzung. Dabei werden diverse Abhänigkeiten und Priorisierungen besprochen. Schaffen Sie sich Übersicht und sichern sich ab, nicht dass ungewünschte Preisreduktionskombinationen entstehen.

Eine Best Price Findung prüft einen Artikelpreis vor Anwendung auf verschiedene Parameter und verwendet dann den besten Preis vollautomatisch:

  • Normalpreis
  • Aktionspreis
  • Staffelpreis
  • Kundenpreis (inkl. Preisfindung / Debitorenpreisfindung)
  • Gutschein
  • Rabatt (inkl. Rabattsystem und / Zeilenrabatt Prüfung)

Die Umsetzung wird als Projekt realisiert und verwendet als Basis das Modul 'Debitorenpreisfindung':
-> Fragen Sie uns an



Zurück