Sortiment > Artikel

basic  Zurück  

Artikelbilder

Artikelbild zuweisen

Um einen Artikel in einem Webshop zu präsentieren gehöhrt in den allermeisten Fällen auch ein gutes Artikelbild dazu.

Bequem via Webinterface kann im PepperShop ein Originalbild zum Artikel hochgeladen werden. Der Shop berechnet daraus automatisch ein Thumbnail (Minibild), so dass die Artikel untereindander einheitlich aussehen. Wenn man auf das kleine Bild klickt erscheint erst dann das grosse Originalbild.

Wer will, kann auch mehrere (Original-)Bilder pro Artikel hinterlegen. Der Shop bietet dann eine Navigation an, so dass der Kunde bequem zwischen den einzelnen Bildern hin und her wechseln kann. Dies ist vor allem dann praktisch, wenn es von einem Artikel mehrere Ausprägungen gibt (z.B. Textilprodukte in verschiedenen Farben).

Auswahl eines bestehenden Artikelbildes

Bei einem Artikelsortiment mit mehreren ähnlich aussehenden Artikeln ist es von Vorteil, dass der PepperShop auch ein Artikelbild mehreren Artikeln zuordnen kann. Dies vermindert den Administrationsaufwand und spart Webspace und somit Kosten.

Die Bilder können entweder einzeln über das Webinterface gehandhabt werden, oder in Massen via FTP. Dabei ist es auch hilfreich, dass der PepperShop von neu hochgeladenen oder aktualisierten Bildern automatisiert Thumbnails erstellen kann.

Die Artikelbilder Zuordnung kann anhand von nach Artikel-Nr benannten Bildern automatisch durchgeführt werden.

Die Erstellung der Thumbnails wird durch das Resampling der GD-Library 2.x automatisch einer Kantenglättung unterzogen, so dass störende Streifenbildung unterbunden ist. Je nach Bildvorlage ist es auch von Vorteil Schärfung zu benutzen.

Falls man Videos verwenden möchte, ist die kein Problem. Ob YouTube-Videos oder Videos, die über einen von Glarotech GmbH installierten und auf Ihre Bedürfnisse konfigurierten Flash-Player abgespielt werden, ist die Integration ganz einfach. Der Integrationstext für YouTube Videos sieht man in folgendem Forenbeitrag.

Variationen

Eine der Stärken des PepperShops ist die flexible Abbildung von Artikeln, dazu gehören auch die Variationen.

Mit Variationen kann man Ausprägungen eines Artikels darstellen. Z.B. die Farbe eines Artikels, dessen Grösse und weitere Attribute. Man ist frei, wieviele Varianten man in Variationsgruppen organisiert pro Artikel anzeigen möchte.

Variationen werden dem Shopkunden entweder als Dropdown-Auswahl oder als Radio-Buttons Auswahl dargestellt..

Variationsgruppen

Variationsgruppen dienen der Strukturierung von Variationen eines Artikels. Varianten können in Variationsgruppen organisiert abgelegt sein. so ist es z.B. möglich eine Variationsgruppe Farbe mit den Werten Königsblau, Lindgrün und Lachsrosa zu haben, dazu eine weitere Variationsgruppe Grösse mit den Variationen XS,S ,M ,L ,XL ,XXL.

Optionen

Optionen stellen optionale Elemente eines Artikels dar. Z.B. kann man zu einer Kamera eine Schutzhülle präsentieren. Der Unterschied zu den Varianten ist, dass Optionen kombiniert werden können und deren Auswahl nicht zwingend erforderlich ist.

Optionen werden als betitelte Checkboxen dargestellt.

Parent- und Subartikel

Parent- und Subartikel

Damit ein Artikel, der in ähnlicher Form in mehreren Ausprägungen existiert, auch über einen eigenen Lagerbestand verfügt und neben den Artikel-Massenmutationen auch via Import / Export Tool verarbeitet werden kann, wurde der Mechanismus der Parent- und Subartikel (Eltern- und Kindartikel) erstellt.

Weitere Informationen findet man in der detaillierten Parent- und Subartikel Anleitung. Die Administration geschieht bequem über die Artikelbearbeitungsmaske und wurde auch in die Artikel-Massenmutationen und das Import- / Exporttool integriert.

Wie funktionierts? Über die Verknüpfung der Parent-Nr können mehrere Artikel zu einer Artikelgruppe zusammengefasst werden. Der Parentartikel enthält detaillierte Artikelinformationen beschreibender Natur (Name, Kurzbeschreibung, Beschreibung, Link auf weitere Informationen,..). Dieser Artikel kann nicht gekauft werden und muss deshalb kostenlos und ohne Gewicht sein. Jede Verknüpfung besteht aus einem Parentartikel und beliebig vielen Subartikeln. Pro Subartikel kann immer nur ein Parentartikel angegeben werden. Zu jeder einzelnen Subartikel zu Parentartikel Verknüpfung kann noch ein Gruppenname mit angegeben werden (Parent Gruppe). Somit können die verknüpften Artikel in Gruppen zusammengefasst werden - ganz ähnlich den Variationsgruppen.

Aktionen

Aktionen helfen dem Artikelsortiment mehr Farbe zu geben. Zum einen können interessante Preisabschläge werbewirksam angeboten werden, zum anderen lassen sich schwer verkaufbare Artikel so besser präsentieren.

Der Zeitraum von Aktionen kann detailliert eingegeben werden (von / bis), so kann auf Wunsch auch eine Zeitangabe mitgegeben werden.

Das verhalten der Aktionspreise bei Artikeln mit Staffelpreisen kann flexibel definiert werden:

  • Artikelpreis beibehalten
  • Aktionspreis beibehalten
  • Aktionspreis mit Staffelpreis verrechnen

Neben dem Aktionspreis, gibt es im PepperShop auch Module zur Abbildung von Preisfindungen (siehe entsprechendes Modul).

Promotionsartikel

Artikel können als Promotionsartikel markiert werden. Zu jedem Promo-Artikel wird eine entsprechende Grafik eingeblendet.

Man kann einer Kategorie mitteilen, dass sie alle Promotionsartikel des Shops zusammengefasst darstellen soll. Somit kann man dem Kunden alle Promo-Artikel in einer (virtuellen) Kategorie präsentieren. Dasselbe geht auch mit allen Aktionen.

Mit dem Startartikel-Modul werden Promotionsartikel direkt auf der Startseite des Shops präsentiert.

Aktivierungszeitraum

Über die Aktivierung (von / bis Angaben) sind Artikel nur zu gewissen Zeiten bestellbar. Dies ermöglicht Artikel schon vor ihrer Verfügbarkeit zu erfassen oder Artikel nur bis zu einem gewissen Zeitpunkt anzubieten (z.B. in der Ticketing Brache).

Wenn Artikel nicht aktiv sind, so erscheinen Sie nicht in der entsprechenden Kategorie, können nicht in den Warenkorb gelegt werden und erscheinen auch nicht im Suchmaschinen Katalog.

Frei definierbare Zusatzfelder

prof.

In der professional Version des PepperShops stehen bis zu 10 frei benutzbare Felder pro Artikel zur Verfügung. Diese Felder können firmenspezifische Daten enthalten und den Artikel genauer beschreiben. Die Zusatzfelder werden in der Suche verwendet und können auch bei der Artikelanzeige ausgegeben werden.

Natürlich kann man in den Zusatzfeldern auch Metadaten unterbringen - z.B. weitere Preise für die Synchronisation mit weiteren Shops oder eine Typisierung der Artikel in A, B oder C Artikel.

Die Artikelzusatzfelder können im Modul Advanced Suche auch als Einschränkungsfeld verknüpft werden.

Mit dem Merkmal-Subsystem lassen sich beliebig viele, gruppierbare Attribute zu einem Artikel hinzufügen, was vor allem für die Filtersuche und andere Aufgaben sehr wichtig ist.

Beliebige Merkmal Attribute

prof.
Artikel Merkmal Administration

Mit den Merkmalen kann man im PepperShop beliebig viele Attribute zu einem Artikel hinzufügen. Diese sind gruppierbar und einfach zu administrieren und ergänzen die eindimensionalen Artikelzusatzfelder.

Neben Merkmalen für Artikel gibt es auch Merkmale für Artikel, welche in den Warenkorb gelegt worden sind (oder solche, die bestellt worden sind).




Staffelpreise

Der PepperShop bietet pro Artikel bis zu 10 Staffelpreisen. Eine einfache Bedienung in den Artikelmassenmutationen erlaubt das effiziente Verwalten der Staffelpreise eines Artikels. Die Preisstaffeln lassen sich auch bequem über das Importtool in den Shop einbinden.

Die Darstellung der Staffelpreise (Tabelle) kann flexibel eingestellt werden, ohne, dass man sich um dessen Programmierung kümmern muss.

manuelles Cross-Selling / Optionsartikel

prof.
Einzelansicht eines Artikels mit Staffelpreisen und Optionsartikel

Optionsartikel sind Artikel, welche mit anderen Artikeln verknüpft sind. Dies wird oft auch als Cross-Selling im Sinne von 'zu diesem Artikel empfehlen wir...' bezeichnet.

Die verknüpften Optionsartikel werden in der Detailansicht unterhalb des Artikels angezeigt.

In der Shopadministration kann man bequem Artikel miteinander verknüpfen und so den Absatz fördern.



frei definierbare Einheit (Stück, kg, m, ...)

Oft hat man in einem Shop Artikel mit verschiedenen Einheiten. Im PepperShop kann man auf Wunsch pro Artikel eine eigene Einheit vergeben. Dabei ist die Darstellung frei wählbar: Texteingabefeld oder vordefinierte Werte in einem Dropdownmenü. Auch übersetzte Einheiten sind kein Problem.

Mindestbestellmenge / Maximalbestellmenge

Wenn die PepperShop Lagerverwaltung verwendet wird, kann für jeden Artikel eine Mindest- und Maximalbestellmenge angegeben werden.

In Kombination mit der Funktion 'Einheiten pro Artikel' kann jedem Artikel eigene Gebindeintervalle angegeben werden, so dass man z.B. nur vielfache von 6 bestellen kann (halbe Harassen). Der Katalog mit der Stückanzahlauswahl und der Warenkorb mit der Anzahländerung berücksichtigen dann jeweils die erlaubten Werte und deren Vielfache.

Sortierung der Artikelanzeige wählbar (Name, Preis, Artikel-Nr., ...)

Die Anzeigereihenfolge der Artikel kann in der Administration gesteuert werden. So lässt sich ab- oder aufsteigend nach Artikelname, Artikel-Nr., Preis oder weiteren Feldern sortieren.

Beliebig viele Texteingabefelder mit verschiedenen Prüfungsmöglichkeiten

Gewisse Artikel erfordern Angaben durch den Benutzer. Wenn man z.B. Stempel verkauft, so muss man wissen, welcher Text auf dem jeweiligen bestellten Stempel erscheinen soll. Der PepperShop bietet sehr flexible Texteingabemöglichkeiten pro Artikel an. Man kann definieren ob nur eine Textzeile oder mehrere erfasst werden sollen und ob die Eingabe zwingend erforderlich ist oder nicht. Falls eine Eingabe erforderlich ist, stehen verschiedene Prüfroutinen bereit, um sicherzustellen, dass auch der gewünschte Wert eingegeben wurde.

Link für weitere Informationen / Detailbeschreibung

Jeder Artikel kann ein Link haben, welcher standardmässig unterhalbe der ausführlichen Artikelbeschreibung dargestellt wird. Dieser Link kann z.B. zur Produktebeschreibung beim Hersteller führen, man kann aber auch auf interne Dokumente verlinken.

Gewichtsangabe für Versandkostenberechnung

Damit Versandkosten nach Gewicht berechnet werden können, ist pro Artikel eine Gewichtsangabe möglich. Falls der Artikel Optionen und / oder Variationen einsetzt, kann man für diese ein Mehrgewicht angeben, welches in die Versandkosten miteinbezogen wird.

Nicht kaufbare Artikel (z.B. für Downloads)

Es gibt Produkte, welche man ev. Anzeigen, aber nicht verkaufen möchte - oder Produkte, welche man anbietet, aber die man z.B. über einen Link zum Download anbietet (z.B. kostenlose Publikationen). Hier entfernt der PepperShop den 'In den Warenkorb' Button. Der Artikel wird angezeigt, aber nicht zum Verkauf angeboten.

Info: Für den Verkauf von E-Content gibt es ein eigenes Modul.

Produktedetails: komplette HTML-Seiten zur Detailbeschreibung von Artikeln benutzbar

Produktedetails erlauben es, einen Artikel völlig nach Belieben zu beschreiben. Dazu kann man über einen weiterführenden Link nach der Artikelbeschreibung, direkt auf eine eigene HTML-Seite verlinken, welche anstelle des Artikels angezeigt wird und einen Zurück-Link anbietet.

Man kann aus fünf Vorlagen wählen, um die eigene Seite einzubinden:

  • Kein Artikelbild anzeigen
  • Grosses Artikelbild oben links anzeigen
  • Grosses Artikelbild oben rechts anzeigen
  • Kleines Artikelbild oben links anzeigen
  • Kleines Artikelbild oben rechts anzeigen
Somit kann man z.B. grössere Tabellen, Diagramme, weiter Bilder, Multimedia Elemente, weitere Seiten oder auch viel Text einblenden, ohne dass das Artikelbild auseinander gerissen wird.

Gruppierung von Artikeln

Darstellung der Gruppierungsauswahl in einer Kategorie

Mittels Gruppierungen kann der Shopbesucher Artikel innerhalb einer Kategorie noch filtern. Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn eine Kategorie viele Artikel enthült, die nicht weiter in Unterkategorien unterteilbar sind, die aber nach einem spezifischen Kriterium gefiltert werden können, z.B. nach Hersteller. Wenn der Kunde eine Gruppe auswählt, werden nur noch diese Artikel dargestellt.

Kursbuchungen / dynamische Artikelinfo-Zusatztexte

prof. modul
Live-Shop mit dynamischen Artikelinfo-Zusatztexten
Live-Shop mit dynamischen Artikelinfo-Zusatztexten - Beispiel 2

Mit diesem Modul kann man einfach Buchungs­sys­teme, z.B. für Kurse, um­setzen. Im We­sen­tlichen bie­tet es eine vari­able An­zahl frei defi­nier­barer Text­eingabe­felder mit eigenen Prüfungen im Warenkorb an.

Das Modul zur Ver­wen&syh;dung von grup­pier­ten, re­kon­figu­rier&syh;ba­ren Text­fel&syh;dern ist ver&syh;gleich&syh;bar mit der Funktionalität von normalen Artikelzusatztexten. Anders als bei den normalen Artikelzusatztexten, welche vor dem «in den Warenkorb legen» vom Kunden angegeben werden und nachher unveränderbar im Warenkorb liegen, werden dynamische Artikelinfo-Zusatztexte erst im Warenkorb ausgefüllt. Dort sind sie jederzeit veränderbar und pro Anzahl des Artikels vorhanden. Somit kann z.B. ganz einfach ein Artikel erstellt werden, der eine Kursanmeldung darstellt. Man ändert die Einheit 'Stück' in Teilnehmer und schon kann ein Kunde z.B. 5 Teilnehmer für einen Kurs anmelden. Im Warenkorb wird dann für jeden Kunden eine Gruppe von Eingabefeldern zur Verfügung gestellt (siehe Screenshots).

Die Verwendung dieses Moduls ist keineswegs nur auf Kursbuchungen eingeschränkt. Man kann damit alle Anforderungen umsetzen, welche pro Element im Warenkorb spzifische Zusatzinfos in einer strukturierten Art erfasst haben soll. Es gibt pro Typ mit dynamischen Artikelzusatzfeldern eine Definition des Speicherorts, welcher ein beliebiges Feld innerhalb einer Tabelle der PepperShop Datenbank referenzieren kann (Schreibrechte für den Kundenbenutzer vorausgesetzt).

Da vor der Verwendung dieses Moduls noch festgelegt werden muss, welche Texteingabefelder mit welchen Prüfungen angeboten werden sollen, muss dies in einem kleinen Projekt zu Beginn noch einmalig festgelegt werden.

Filter / Drill-Down-Search

prof. modul
Filter Beispiel 1

Filter Beispiel 2

Filter Beispiel 3


Mit dem Filter / Drill-Down-Search Modul kann man ein Artikelsortiment nach frei definierbaren Kriterien filtern, auch faceted search genannt. Auf diese Weise reduziert der Shopbesucher sehr grosse Artikelmengen intuitiv und einfach bedienbar auf die relevanten und zum Kauf interessanten Artikel.

Die Filter kann man entweder auf der Seite in einem eigenen Bereich platzieren, ihn mit der klassischen Kategorienstruktur verknüpfen (im Design und / oder auch funktional), oder im Content Bereich oberhalb der Artikelliste (siehe Beispiel Screenshot 3).

Die Anzeige der einzelnen Filter kann sehr flexibel gestaltet werden, so dass für die jeweiligen Kriterien eine optimale und übersichtliche Anzeigeformen verwendet werden können (Dropdown, Checkboxen, Slider, ..). Auch die Art, Lokalisierung und der Datenzugriff der Filter sowie deren Verhalten und Verknüpfungen kann man definieren.

Der PepperShop bietet ein Merkmalesubsystem, mit welchem pro Artikel beliebige Merkmale definiert und verwaltet werden können. Das Drill-Down-Search Modul kann aus Artikel-Merkmaldefinitionen vollautomatisch für alle Kategorien im Shop Merkmal basierte Filter erstellen. Dieser Prozess geht vom Datenimport von einem ERP-System bis zur lokalisierten Front-End Anzeige der Filterauswahl.

Weiter kann der Wertebereich eines Filter-Widgets auf das gesamte Sortiment erweitert werden, somit lassen sich einfach und flexibel Geschenkefinder umsetzen.

Erleichtern Sie Ihren Kunden das Durchsuchen Ihres Sortiments und steigern Sie den Umsatz.


» Sie sind an einer Umsetzung in Ihrem Shop interessiert? Fragen Sie uns an.

Produkte-Konfigurator: Komplexe, rekonfigurierbare Artikel-Sets

enterprise modul
Auswahl der Artikel-Set Variationsgruppen

Das kostenpflichtige Produkt-Konfigurator Modul stellt im Shop Artikel-Sets zur Verfügung.

Mit Hilfe der Artikel-Sets können bestehende Artikel im Shop über Variationsgruppen zusammen in einem Bundle angeboten werden. Die Auswahl der einzelnen Artikel innerhalb der frei definierbaren Variationsgruppen ist sehr flexibel. So kann man z.B. einen spezifischen Artikel jeder Variationsgruppe vorauswählen oder die Auswahl eines Artikels aus einer anderen Variationsgruppe als optional deklarieren. Die Darstellung ist dank massivem Templateeinsatz bis zum letzten Detail an die eigenen Bedürfnisse anpassbar - sowohl in der Übersicht als auch in der Auswahlanzeige.

Anzeige der Auswahl aller Artikel in einer Variationsgruppe

Mit Artikel-Sets werden komplexe Artikel-Bundles oder Artikel, welche aus verschiedenen Teilen zusammengesetzt sind für jeden Shopkunden einfach einzukaufen. Falls es sich um viele Schritte handelt, kann man die Einblendung der Auswahl auch auf die gerade anstehende Auswahl einschränken, was die Darstellung sehr übersichtlich gestaltet.

Interessieren Sie sich für das Artikel-Sets Modul? Fragen Sie uns an.

» Modul Anleitung ansehen



Artikel Extensions Framework

prof. modul
Artikel Extensions Konfigurator

Mit dem Artikel-Extensions Framework können sehr komplexe Artikel realisiert werden, die dynamisch erweiterte Elemente besitzen und deren Daten optional in eine Preview/PDF-Generierung übernommen werden. Diese kann man auch in der Druckvorstufe verwenden.

Zu diesem Framework gibt es noch ein komplettes Uploading Subsytem mit via Post-Prozessoren zuschaltbaren Bildbearbeitungsfiltern, so dass man Medieninhalte von Kunden in die anpassparen eigenen Artikel optimal integrieren kann.

Die Verwendung dieses Frameworks hilft Umsetzungen mit diesen Anforderungen kostengünstig und schnell zu realisieren. Fragen Sie uns an.



Zurück