Changelog

9.0 Build 1-29 (2022-01-10)

Wichtigste Neuerungen zusammengefasst

  • Neues Content System zur Erstellung eigener Seiten und Inhalte

  • Administration aktualisiert mit neuer Bootstrap 5 Technologie und optimierten Masken

  • Modernisiertes kundenseitiges Layout mit Sticky Header

  • Neuer, seitlich einfahrender Warenkorb Kurzinfo Layer

  • Immer sichtbarer "in den Warenkorb legen" Button

  • Zwei neue Themes und aktualisierte bisherige Themes

  • Multi-Varianten: Neues und sehr flexibles Varianten Subsystem, Merkmal basiert, beliebig viele Dimensionen

  • Login über Google, Facebook und Microsoft für einkaufende Kunden, neues OAuth 2.0 IdP Subsystem für Projekte

  • Filter stark erweitert: Neue Filtertypen neben Standard Auswahlfilter: Slider, Tabellenform, Farbauswahl Filter, Hersteller und Lager. Bessere Perfomance und optimierte Anzeigesteuerung

  • Merkmale: Mit einem Klick konfigurierbar als Varianteneigenschaft, kundenseitige Anzeige, in Artikelsuche eingebunden

  • QR-Rechnungen erstellen via neuem Einzahlungsscheine Modul

  • Cryptowährungen Support für Bitcoin und Ethereum

  • PostFinance Checkout Anbindung

  • Wallee E-Commerce Anbindung

  • Wallee Zahlterminals für Kasse

  • Creditreform RiskCUBE Anbindung

  • TAF FIBU Export z.B. für Topal oder Sage FIBU

  • bexio Anbindung über neue v.3 API

  • Stark erweiterte REST Webservice API u.a. mit neuen Endpoints, OAS3 Validierung, Postman Collection, apidoc ready für Code Generierung und getting started Dokumentation

  • Viele Verbesserungen und Erweiterungen bei Abacus und Swiss21.org Anbindungen

  • digitec / Galaxus Anbindung als Händler und/oder als Lieferant, inkl. Teillieferungshandling

  • Post Logistics DC-API: Zeitfenstersteuerung, Pick@Home Paketabholung, GAS-Retourensendungen

  • Mailchimp Newsletter Anbindung

  • Neue Pinterest Shopping Anbindung

  • Facebook Pixel und Google Analytics GA4 für Digital Tracking

  • Belegintegration in Kundenaccount für ERP-Systeme: Abacus Auftragsbearbeitung (ABEA), SAP Business One, SelectLine Auftrag

  • Sitemap Generator: Die Sitemap wird neu on the fly generiert / robots Generator

  • PepperShop POS Webkasse mit:

    • Standorte mit Kassenplätze werden unterstützt
    • Erweiterte Kundensuchmaske
    • Kundenkarten-Druck
    • erweitertem Kassenbestand / Barbestand
    • Rückgeldanzeige auch nach Verkaufsabschluss
    • Selfscanning
    • Depot-Artikel
    • SAP und ABACUS FIBU Anbindung
    • Layout-Management für die Webkasse eingeführt
    • Texteingabefelder von Artikeln können verwendet werden, inkl. Datenprüfung
    • Waagen-Anbindung (nicht zertifiziert)
    • UI: Verbesserte Bedienung in der Administration
    • Vorteilspakete können nun in der Webkasse verwendet werden
  • PDF-Dokumente direkt im Kundenaccount ausliefern

  • Flexibleres Handling der Payment Service Provider Anbindungen / Lagerfreigaben / Freezed-Orders

  • Neuer Gutscheintyp Fixbetrag inkl. aktualisierter und erweiterter Gutscheinverwaltung und flexibler Kategoriezuweisung

  • Vorteilspaket Modul komplett neu erstellt, "3 für 2" Aktionen

  • Debitorenpreisfindung und Zeilenrabatte Administration stark überarbeitet und Performance optimiert

  • Mailversand über externen SMTP-Server ohne Zusatzmodul integriert, inkl. Handling via Queue (Performance / Cloud)

  • SVG Shoplogo Support und Favicon Generator im Einrichtungsassistent + Uploader inkl. Theme-Support und PNG-Generation für Mail- bzw. Drucklogo

  • Standardlogo ist neu im SVG-Format und in eigenem Ordner (zwecks einfacherer Rechteverwaltung)

  • Statistikauswertungen erweitert

  • Neues, umfangreiches Subsystem für Lierferpositionen um Teillieferungen abzubilden

  • Verbesserte und erneuerte Kompatibilität: PHP 8, MySQL 8, MariaDB 10.6, Composer v.2, PhpSpreadSheet, Security Headers

  • PepperShop Core ist ready für Betrieb in der Cloud / Multi Tenancy, inkl. Sentry Error Reporting, Redis, Prometheus, Graphana, Jaeger Tracing

  • Viele Performance Verbesserungen, Codeoptimierungen und Bugfixes

  • Deutschland / MWST: Ausweisung der Umsatzsteuerbefreiung gemäss § 19 USTG für Kleinunternehmer unterstützt und einfach aktivierbar

  • EU Mehrwertsteuerregelung für Mini One Stop Shop (MOSS) und Import One Stop Shop (IOSS):

  • Consent Manager: Revidiertes Schweizerisches (revDSG) Datenschutzgesetz Support mit Privacy by Default Einstellung und verbesserte externe Einbindung

Features

Design und Content

  • Neues Content System für eigene Inhalte:
    • Neues System, um einfach eigene Seiten für eigene Inhalte zu erstellen und zu verwalten
    • Pages werden interaktiv mit modernem UI mit Drag'n'Drop erstellt und angepasst
    • Eine exakte Vorschaufunktion erleichtert die Erstellung von gestalteten Inhalten
    • Die neuen Seiten können an diversen Stellen im Shop verwendet werden (Eigene Seiten, Startseite, Footer, Kategorie)
  • Erneuertes Default Basislayout
    • Standard Design des Shops wurde an vielen Stellen modernisiert
    • Moderner und übersichtlicher, seitlich einfahrender Warenkorb Kurzinfo Layer
    • Mit neuem Sticky Header behält man stets die Navigationsübersicht und das Aussehen wird lebendig animiert, Flex Technologie
    • Fullscreen Content-Slider
    • Artikelliste: Artikelbilder verwenden ein Hoverbild zur dynamischen Anzeige des zweiten Artikelbilds
    • Immer sichtbarer Kaufen Call-to-Action Button im Katalog: Rendert einen neuen, immer sichtbaren Kaufen-Layer wenn man nach unten scrolled und der Kaufen Button aus dem Sichtfeld gerät
    • Neue übersichtlichere Login-Maske mit optimiertem Eingabeverfahren und neuer IdP Integration
    • URLs für neue Seiten wurden optimiert (Router-Funktionalität)
    • Sliderdarstellung technisch und visuell modernisiert, erweitert und überarbeitet
    • Zentrale und automatisch dem gewählten Design angepasste Error-Page
    • Design-Optimierungen Mobile-Darstellung (Bestellpfad, Abstände)
    • Telefonnummer auf Kontaktseite ist nun klickbar / semantisch ausgezeichnet
    • Design/UI: Cross-Selling im Warenkorblayer um Animation erweitert
    • Preisstaffelungen Darstellung vereinheitlicht und überarbeitet (auch für Debitorenpreise und Zeilenrabatte)
  • Themens:
    • Zwei neue Themes
    • Alle bestehenden und mit ausgelieferten Themes wurden überarbeitet
    • Staffelpreisedarstellung für Themes überarbeitet
    • Neue Funktionen wie fixierter Header/Kaufen-Button sind in Themes verfügbar
  • Startseite:
    • Neu werden via Startartikel-System auch direkt Aktionen / Streichpreise auf der Startseite in der Artikelliste dargestellt
    • Variable Container für Inhalte und Startseite eingeführt
  • Einrichtungsassistent
    • SVG Format für das Shoplogo integriert
    • Favicon Generator hinzugefügt
    • Handling von Logos mit transparentem Hintergrund verbessert

Payment / Risk

  • Cryptowährungen:
    • Bitcoin- / Ethereum Support für WORLDLINE / SIX Payment Services Anbindung (WL-Crypto Payments)
  • WORLDLINE / SIX
    • Ausgewählte Zahlungsart wird persistent abgespeichert, als Merkmal zur Bestellung
    • Line-Items Support und Aktivierungssteuerung (ermöglicht Anbindungen wie Klarna Payments inkl. Buchungssteuerung)
    • Logging Optimierung (Performance, Sonderzeichen/CRs)
    • Initialisierung der Zahlungsterminal für Terminaltyp Move 5000 integriert
  • Schnittstellen Version von 1.7 auf 1.20 aktualisiert
  • Postfinance Checkout Anbindung:
    • E-Commerce Transaktionen mit PostFinance Checkout Flex oder All-in-one verarbeiten
  • Walle E-Commerce / Webkasse:
    • E-Commerce Transaktionen mit Wallee verarbeiten (Lightbox Integration / Reconciliation)
    • Webkasse Transaktionen mit Wallee verarbeiten (mit E-Commerce kombinierbar, zentrales Backend)
  • Creditreform RiskCUBE Anbindung
    • Die bisherige crediconnect 2 Anbindung wird durch die moderne RiskCUBE Anbindung erweitert
    • RiskCUBE verwendet zur Bonitätsprüfung weitere Systeme, Algorithmen und Lookups
    • Profitieren Sie von noch besseren Erkennungsraten und verbesserter Trennschärfe
    • Neben reiner Bonitätsprüfung ist auch der Forderungskauf möglich (Rechnung mit Zahlungsgarantie)
  • MF Group PowerPay
    • Offizieller Warnhinweis bei Kunden mit Rechnungslieferung wird eingeblendet
  • Handling von nicht erfolgreichen Zahlungen via Payment Service Provider:
    • Notification: Bestellungen welche einen PSP-Zahlvorgang angefangen haben, aber diesen nicht beendet haben, können via E-Mail an den Shop-Administrator gesendet werden
    • Persitence: Die Bestellungsdaten werden in einen freezed Zustand überführt, ein ERP-Export wird temporär unterbunden
    • Auto-Delete: Nach einer konfigurierbaren Periode werden diese Bestellungen aufgeräumt
    • Lagersteuerung: Das Lagerreservationshandling für Bestellungen, welche Kontakt mit PSP hatten aber nicht abgeschlossen wurden, sind neu konfigurierbar

Logistik / Versand

  • Planzer PAKET Anbindung
    • Generierung Adressetikette
    • Datenübermittlung an Planzer
  • Post Logistics Anbindung stark erweitert: Zeitfenster, Paketabholung, GAS-Rücksendungen und mehr
    • Zeitfenster Steuerung integriert und konfigurierbar, Lieferdatum und Lieferzeitpunktauswahl
    • Rücksendefrankierungen / GAS-Sendungen
    • Pick@Home Abholungssteuerung integriert (Paketabholung)
    • Pick@Home Bestellungen können direkt aus dem Kundenaccount von Kundinnen und Kunden erstellt werden
    • Webservice Barcode aktualisiert. Neue REST-Schnittstelle für WSBC Webservice Barcode über Modul Administration aktivierbar
    • Neue DC-API Schnittstellenbasis auf REST (anstatt SOAP)
    • Frankierung via E-Mail bei Bestellabschluss direkt an Administrator mit versendbar für E-Mail gestütztes Fulfillment
  • Bestellablauf flexibler:
    • Versandartenauswahl Anzeige erst nach Kundendateneingaben möglich (nachgelagert)
  • Distributionslogik / Spezialversand:
    • Definitionen werden neu auch im Versandkostenkalkulator spezifisch behandelt und eingebunden
  • YellowCube Autostore Anbindung von Post Logistics:
    • Lagerbestände Steuerung für StockType F (Frei) integriert (Filter)

Marketing / Marketplace

  • Mailchimp Newsletter
    • Das meistverwendete Online Newslettersystem ist direkt an PepperShop angebunden
    • Bidirektionale Synchronisation direkt von PepperShop zu Mailchimp
  • Gutscheine erweitert:
    • Neuer Gutscheintyp "Fixbetrag", welcher den Preis des Artikels auf einen Fixbetrag setzt
    • QR-Codegenerierung pro Gutschein. Diese sind in der PepperShop POS Kasse direkt scanbar
    • Individuelle Gutscheincodes können nun länger als 14 Zeichen sein und auch so angeliefert werden
    • Verbesserte Übersicht aller Kampagnen und Datatables inkl. Formatierungsoptimierungen
    • Gutschein Übersichtsseite enthält neu Echtzeit Kenndaten zu den laufenden Kampagnen
    • Gutschein Gültigkeitseinschränkung auf Kategorien: Oberkategorien können für Gutscheingültigkeit verwendet werden (Pfadberücksichtigung) was das Handling von Kategorienbindungen vereinfacht
  • digitec / Galaxus Anbindung:
    • Binden Sie Ihren Shop direkt an einen der grössten Marktplätze der Schweiz an
    • PepperShop bietet die Anbindung als Lieferant, wie auch als Händler von digitec / Galaxus an
    • Inkl. Moduladministration mit bequemer Verwaltung und direkter ERP-Anbindungsmöglichkeit
    • Das Modul enthält Teillieferungshandling und ist für Lieferanten optimiert
  • Innocard Loyalty
    • Gutscheine und Loyalty Card Buchungen direkt im PepperShop E-Commerce System verwendbar
  • Vorteilspaket
    • Kompletter Rewrite der technischen Grundlage
    • Erlaubt "3 für 2" Aktionen und flexiblere Zuweisung der rabattierten Artikel
  • Google Shopping / Facebook Shopping / Pinterest-Shopping:
    • Pinterest Shopping: Neues Modul um Artikel einfach auf Pinterest zu veröffentlichen
    • Google Shopping Optimierungen: Aktionspreis und -zeitraum werden im Feed mitgegeben und Deeplinks sind neu lokalisiert
    • Facebook Shopping: Neu wird in Facebook Shopping der Aktionspreis speziell ausgewiesen, falls dieser verwendet wird
    • Facebook Shopping: Bildaktualisierung und Anleitungsverknüpfung aktualisiert, Lagerverhalten und Aktivierungsprüfung werden neu berücksichtigt, Modulcode optimiert

Kundenfunktionalität

  • PDF-Dokumente:
    • Als Mail-Attachments und im Kundenaccount einsehrbar
    • Die Dokumente Rechnung, Lieferschein, Retourenschein, Rücksendefrankierung sind neu direkt im Kundenaccount vom Kunden abrufbar
    • Erweiterter Modulcode (Prüfung für Exportdeklaration + Billpay, Fehlerhandling / Reproduzierbarkeit verbessert)
  • Multi-Varianten:
    • Neues und sehr flexibles Varianten Subsystem
    • Möglichkeit Parent-/Sub-Artikel über n Dimensionen abzubilden
    • Funktioniert über bestehendes Merkmale Subsystem (den Artikeln zugewiesene Attribute)
    • Import / Export über Webservice API und Business Connector / Caller möglich
    • Das neue Subsystem ergänzt Parent-/Subartikel und Standard PepperShop Varianten
    • Die Variantenangaben sind sortierbar (A-B-C, XS-S-M-L-XL, ..)
  • Belegintegration:
    • ERP-Belege können im Kundenaccount dargestellt und zugänglich gemacht werden
    • Mit neuem Modul unterstützte ERP-Systeme: Abacus Auftragsbearbeitung (ABEA), SAP Business One, SelectLine Auftrag
  • Single Sign On mit IdP Integration (kundenseitig)
    • Einfache Möglichkeit Facebook, Google und Microsoft als IdP (Identity Provider) für Kunden einzubinden
    • Direkte Integration in den Bestellprozess des PepperShops
  • Drill Down Search / Faceted Search / Filter:
    • Neue Filtertypen: Standard Auswahlfilter, Slider, Tabellenform, Farbauswahl Filter - alle auch im Assistenten integriert
    • "Hersteller" Filter (Herstellermodul) und "an Lager" Filter (kaskadiertes Lagersubsystem) neu einfach über Administration aktivierbar
    • Filterdarstellung kundenseitig überarbeitet
    • Default Anzeigesteuerung: Handling offen-geschlossen von Standardfilter und Steuerung bei Artikeln integriert
    • Filter (insbesondere Farbauswahl Filter) können nun mit Case Sensitivity besser umgehen
    • Slider Filter kann auch mit einer Wertemenge umgehen, die nur aus einer einzelnen Zahl besteht
    • In der Administration können nun Spezialfilter (z.B. Slider) erstellt und ein Preis-Slider aktiviert werden
    • Performance Verbesserungen des gesamten Filter Subsystems
    • Usability: Filterassistent erlaubt nur noch Filtertypen, welche zum gewählten Eingabetyp passen
    • Asynchroner Queue Job wird neu für das Generieren der Filter verwendet
    • Preis-Slider View auch dann möglich, wenn Parent-/Subsystem nicht aktiv ist
  • Anzeige und Preise:
    • Zeilenrabatte pro Subartikel als Staffelpreise darstellen

Administration und Verwaltung

  • Administration mit neuer Basistechnologie:
    • Frischer technischer Unterbau: Bootstrap 5
    • Administrations-Theme aktualisiert und viele Masken angepasst
    • Viele aktualisierte Widgets
    • Pro Schriftart kann man entscheiden, ob diese von Google Fonts lädt
  • Merkmale: Mit einem Klick kann ein Artikelmerkmal konfiguriert werden:
    • Das Merkmal ist eine Varianteneigenschaft (Multi-Varianten)
    • Das Merkmal soll kundenseitig beim Artikel in einer Liste angezeigt werden (tabellarische Artikelinformationen)
    • Das Merkmal soll von der Artikelsuche mit durchsucht werden
    • Merkmale Sortierung: Werte können nun pro Definition unterschiedlich sortiert werden
  • Debitorenpreisfindung und Zeilenrabatte Administration stark überarbeitet und Performance optimiert
    • Preisfindungscache Invalidierung verbessert (wenn im Editor gespeichert wurde)
    • Preis-Simulator zeigt eine Infomeldung an, wenn das Preisfindung Subsystem selbst noch deaktiviert ist
    • Im Preis-Simulator bei der Kundensuche werden auch die Firmennamen mit durchsucht
  • Mailversand über externen SMTP-Server ohne Zusatzmodul integriert
  • Bessere Übersicht: Logs zu Kunden / Bestellungen werden getagged und in der Administration automatisch angezeigt
  • Überarbeitetes Digital Tracking / Analytics
    • Facebook Pixel Integration
    • Unterstützung der Facebook Conversion-API direkt via Google Analytics 4
    • Google Analytics GA4 (früher "Google Analytics for App + Web Properties") wird unterstützt
    • Die technische GA4 Implementierung (gtag.js) ersetzt die ältere, technische Universal Anbindung (analytics.js). Universal Events werden von gtag.js intern weitergereicht
    • Info: Das alte Classic Framework mit _gaq kann nicht mehr verwendet werden
  • TAF FIBU Export-Modul:
    • Finanzbuchhaltung Export im TAF Format (z.B. für Topal oder Sage FIBU)
  • QR-Rechnung: Einzahlungsscheine Modul
    • PepperShop kann neu direkt QR-Rechnungen erstellen (obligatorisch ab Sept. 2022)
    • Dabei wird auch der gemäss SWICO formatierte, maschinenlesbare Informationsblock zur automatisierten Buchung erzeugt und mit übertragen
    • Info zu Basisanforderung: Benötigt das PDF Rechnungs- und Lieferschein Druck Modul
  • Single Sign On mit IdP Integration (Administration)
    • IdP Accountzuweisung ist neu auch für Administrationsaccounts möglich
  • Drill Down Search / Faceted Search / Filter:
    • Neue Einstellungen: Filter immer anzeigen, unabhängig von Kategorienstufe (linke Spalte und Design-Integration)
    • Die Farben des Farbfilters können nun in der Administration verwaltet werden
  • Portal Connector
    • Bruttopreis und Artikelaktivierung (Aktiv von, Aktiv bis) werden im Feed neu direkt mitgeliefert
    • Subartikel werden besser unterstützt
  • Statistik:
    • Statistikauswertung um Filter für Kontierungen erweitert
    • Die Umsatzliste der Artikel kann nach Bestellungsstatus gefiltert werden
    • Umsatzliste Artikel kann nach Bestellungsstatus filtern
    • Erweiterte Angaben zur Bestellung weitere Informationen, u.a. Zahlungsterminal Infos bei Verwendung via PepperShop POS Kassensystem
  • Onboarding verbessert: Alle Demoartikel können über die Shop-Administration per Knopfdruck aufgeräumt werden

Rechtliche Themen

  • Deutschland / MWST: Ausweisung der Umsatzsteuerbefreiung gemäss § 19 USTG für Kleinunternehmer unterstützt und einfach aktivierbar
  • EU Mehrwertsteuerregelung für Mini One Stop Shop (MOSS) und Import One Stop Shop (IOSS):
    • MWST-Satz von Hauptlieferland kann pro Land gemapped werden
    • MWST pro Lieferland: Inkl. Margenerhalt Umrechnung
    • Erweiterung Asendia Anbindung für IOSS
  • Consent Manager:
    • Revidiertes Schweizerisches Datenschutzgesetz (revDSG): In PepperShop integrierter Consent Manager unterstützt Privacy by Default Einstellung
    • Einbindung externer Consent Manager Modul: Flexiblere Einbindung externer Consent Manager Systeme (body + header)
  • B2B-Modus: Datenschutzerklärung wird nun angezeigt, wenn B2B-Modus aktiviert worden ist (Händlermodus)

Kassensystem / PepperShop POS

  • Aktualisierte technische Anbindung von WORLDLINE / SIX Zahlterminals:
    • Neu ist die WORLDLINE TIMAPI-JS auf Version 4.12.0 aktualisiert
  • Neue Zahlterminalanbindung: Wallee inkl. Zahlterminal-Quittung direkt via EPSON-Bondrucker Ausgabe
  • Erweiterte Kundensuche
  • Waagen-Anbindung technisch verfügbar (derzeit noch ohne Zertifizierung):
    • Verschiedene Waagen-Systeme können an die Kasse angebunden werden
    • Die Codes welche die Waagen-Systeme drucken können gescannet werden
    • Möglichkeit im Barcode ein Gewicht anzugeben
  • Standorte
    • Für die Kassenstandorte gibt es nun eine direkte Abbildung in der PepperShop POS Kassenlösung
    • Kassierer und Bestellungen können einem Standort zugeordnet werden
    • Bar Kassenbestand Tagesabschluss kann pro Standort getätigt werden inkl. optionalem Bondruck
    • Die Terminal / Bondruckerauswahl wird auf einen Standort begrenzt
    • Standorte sind über die Webservice API und Business Connector/Caller differenzierbar (Standort ID, Import/Export)
    • Standorte schränken z.B. beim Lay Away / Pausieren die Reaktivierung auf einen Standort ein
    • Standorte werden in der Statistik mit ausgewertet und Umsatzliste Artikel/Kunde können filtern nach Standort
    • Belegverlauf ist auf den aktuellen Standort gefiltert
    • Favoriten können nun nach Benutzer oder Standort separiert werden
  • Depot-Artikel: Können zu Artikeln hinzugefügt werden und via Merkmal verknüpft werden
  • Selfscanning:
    • Webkasse kann im Self-Scan-Modus betrieben werden
    • Kunden können in diesem Modus
      • Sich selbstständig einloggen
      • Artikel hinzufügen / entfernen
      • Kauf tätigen über ein angebundenes Zahlungsterminal
  • Kundenkarten-Druck:
    • Via Kartenscan an der Kasse den zu bedienenden Kunden einfach identifizieren
    • Kundenkarten / Loyalty Cards generieren (Kundendaten, QR-Code, druckfertig)
    • In der Modulverwaltung werden Elemente Millimeter genau platziert und skaliert
    • Die generierten PDFs werden z.B. an einen Kundenkartendrucker übergeben (Volldruck / Druck nur von personalisierten Elementen)
  • Kassenbestand / Barbestand:
    • Die Kassenbestand Buchung ist neu pro Kassenkunde anstatt Kassenplatz möglich
    • Anzeige des Bargeldbestands in der Administration optimiert
    • Bondruck Integration für physische Resultatausgabe des Barbestand Tagesabschlusses
    • Quittung für Einlagen und Ausgaben können direkt nach dem erfassen gedruckt werden
    • Konto und Kennzeichen können nun auf Kassenbestand Position erfasst werden, anstatt pro Eintrag (verhindert Fehleingaben)
  • Verbesserungen:
    • Rückgeldanzeige auch nach Verkaufsabschluss einblendbar
    • Hardware Zahlterminal Anbindung: Terminal-ID auf Transaktion wird mitgespeichert
  • Direkte Anbindung der Abacus Finanzbuchhaltung (FIBU)

Anbindungen und weitere Themen

  • Abonnement-Modul erhielt viele Überarbeitungen
    • In der Abonnemente-Verwaltung des Kundenaccounts die Artikelbilder an die Standarddarstellung bei der Artikelansicht angegleicht
    • Performanceoptimierung Alle Abos anzeigen in der Shop-Administration
    • Operationen an den Feiertagen werden gelogged
    • In der Administration ist neu direkt ersichtlich ob eine Bestellung eine Abo-Bestellung ist und was für eine es ist (Initialbestellung, Abo-Lieferung)
    • Pro Abonnement gibt es eine eindeutige Identifizierung, die Prozesse vereinfacht
  • Debitorenpreise und Zeilenrabatte und Staffelpreise: Vereinheitlichtes Rendering und Preisfindungscache mit optimierter Invalidierung
  • bexio-Anbindung:
    • Neue Kommunikationsbasis via bexio API v.3 mit neuen Möglichkeiten
    • Texteingabefelddaten werden neu mit an bexio übermittelt
    • Paging bei Übermittlung integriert
    • Informationen bei Fehlkonfiguration auf PepperShop Seite (Rechnungs-Nr. / Referenz-Nr.)
  • Abacus Anbindung
    • Neues Belegintegration Modul integriert
    • MWST-Satz von Price-API übernehmen
    • priceType-Fields in Order über die API ausgeben und somit in die Abacus ABEA übermitteln
    • PriceBeforRebateNet /-Gross in Webservice durchreichen
    • Abacus Geschäftsbereich per API konfigurierbar und auslesbar
    • Webkasse PepperShop POS: MWST-Codes für freien Artikel verfügbar
    • Staffelpreise aus der ABEA Auftragsbearbeitung via PepperShop Price API kundenseitig anzeigen
    • Lokalisierung der generierten Filter für Userfields sind neu mehrsprachig
    • Userfields (ASI, DTO) für Kunden werden nun gleich gespeichert wie Userfields für Artikel (ADO)
  • 21.AbaNinja Anbindung
    • Rechnungen werden bei Onlinezahlung nur als bezahlt markiert, nicht versendet
    • Webkasse PepperShop POS: Default-Währungsübernahme wenn 21.Abaninja aktiv ist
    • Auslesemechanismus für die Portal Sprache vereinheitlicht
    • Optimierte Kommunikation (Chunks) und Bezahlungsarten / versendet Kommunikation verbessert
    • Kundenupdate/-erstellung aus Webkasse Kommunikation an Swiss21 optimiert
    • App-Filter Umsetzung für Mitarbeitende von Accounts integriert
  • Business Connector / Caller
    • Wie in der REST Webservice API, wir auch hier neu ein Queue Job für die Generierung der Filter verwendet, wenn Merkmale importiert wurden
    • Diverse Felderweiterungen der jeweiligen Calls, siehe Changelog Caller Dokumentation
  • Webservice-API Anpassungen Details:
    • Request und Response nach OpenAPI Spezifikation Validierung (konfigurierbar)
    • Neuer Endpoint für Lieferpositionen (Teillieferung, Service Namen: Delivery_Position):
      • Delivery-Position GET + PATCH + POST
      • Integritätsprüfung der Delivery-Position untereinander hinzugefügt
      • Delivery-Position DB erweitern wenn Sprachen installiert werden
    • Neuer Endpoint vat_codes (MWST Codes)
    • Neuer Endpoint product/{id}/properties, um einfach alle Merkmale eines Artikels auszulesen
    • Mehrere Products mit einem Request anliefern/updaten (Batch)
    • Neuer REST Service GET-Tracking-Methods implementiert
    • Onboarding optimiert: Bei der Erstellung von Kunden kann via Parameterisierung angegeben werden, dass Zugangsdaten direkt erstellt werden sollten und dass diese direkt via E-Mail versendet werden sollten
    • Relationship bei Kategorie zu Artikel hinzugefügt, Subartikel zu Artikel-Relationships hinzugefügt (Parent- / Subartikel)
    • Cross-Selling Verknüpfungen können neu durch Relationships beim product Endpoint mit angeliefert werden
    • Erlaube unbekannte Cross Selling Verlinkungen über Call-Parameterisierung
    • Verwaltung von Merkmalen ist neu über product-Requests ohne den gesonderten property Call verwenden zu müssen möglich
    • Wenn eine Merkmal Definition entfernt wird, greift eine referentielle Integrität und löscht alle betroffenen Merkmal Werte konsistent
    • Nicht mehr angelieferte Merkmale auf dem Artikel (product property) können per Parameter gelöscht werden (cleanup)
    • Beim Merkmalimport wird neu ein asynchroner Queue Job für das Generieren / Aktualisieren der kundenseitigen Filter verwendet
    • Das Attribut des SEO-Namens für Kategorien kann neu direkt mit angeliefert werden (category Endpoint)
    • a_b_ID (Warenkorbelement Positions-ID) zur Referenzierung des korrekten order_product aus included wird dirkt ausgegeben
    • Wenn Login wie API geändert wird, wird das alte Login in die Beschreibung übernommen
    • data_source auf product_property kann neu angepasst werden
    • Details zu gelöschten Datensätzen werden nun gelogged
    • PepperShop Instanzen können bei Requests über einen Hash identifiziert werden
    • Neues Feld invoice_amount_rounding_difference
    • Order Positions standardmässig reduziert ausgeben (Standard-Währung, Standard-MwSt-Aufteilung)
  • digitec / Galaxus Details zur Anbindung:
    • Verbesserungen an Produktexport, Konfiguration um Produkte-Exportpfad ergänzt
    • Anpassungen aufgrund der digitec / Galaxus Schnittstellenerweiterung für Delivery Positions integriert
    • INVOICE_ID muss eindeutig über die Bestellungen und Teillieferungen sein
    • Rechnung für Galaxus-Bestellungen zulassen ermöglicht
    • Entfernen von vorhandenen Bestellungs- und Artikelerweiterungsinformationen vor dem Import der dazugehörigen Galaxus-Bestellung
    • Performance optimiert

"Unter der Motorhaube"

  • REST Webservice API umfangreich erweitert und optimiert, u.a. mit OAS3 Validierung, Postman Collection, apidoc ready für Code Generierung, getting started doc.
  • Delivery Positions: Neues Subsystem zur Abbildung von Teillieferungen auf Bestellungspositionsebene. Verwendbar via API und Business-Connector/Caller, bereits im Einsatz bei digitec/Galaxus Anbindung
  • Payment Anbindung mit neuem Handler bei Payment Issues: Bestellungen werden freezed anstatt für nicht bezahlt befunden
  • Kompatibilität verbessert und Software Stack aktualisiert:
    • PHP 7.4 - 8.0 kompatibel
    • MySQL 5.6 - 8.0 kompatibel
    • MariaDB 10.2 - 10.6 kompatibel
    • Composer v.2 Integration
    • JQuery auf 3.6.0 aktualisiert
    • Neue PhpSpreadsheet Library ersetzt Legacy PHPExcel
    • Security: Permissions-Policy Header wird nun parallel zu Feature-Policy verwendet
    • Router Integration für Kundenseite und Administration spart Entwicklungszeit und ist flexibel im Handling sowie eine gute Basis für zukünftige SEO-Optimierungen
    • Hosting basierte Konfigurationen
    • Überarbeitete Garbage Collection und allgemeines periodisches Taskhandling
    • Basis für neues Rollen basiertes Rechtemanagement fertiggestellt inkl. Authenticationmöglichkeit via IdP
    • Ablösung config.inc.php durch Datenbank basierte Registry (pepperconfig)
    • Es gibt nun die Möglichkeit über das Modulsystem einfach Module ohne Config zu erstellen
  • Ready für Betrieb in der Cloud / Multi Tenancy:
    • PepperShop skaliert auf nahezu beliebig viele Systeme in der Cloud
    • Das Shopsystem / POS kann sehr effizient im Multi Tenancy Modus betrieben werden
      • Mehrere Shops auf einer technischen Instanz betreiben
      • Für alle Shopsysteme ein oder mehrere Webserver
      • Ein Operator und Dispatcher zur Verwaltung der Systeme (Control via Webservice / Message Queue)
      • Pro Shop eine MySQL Datenbank
    • Redis Caching für Performance und Session-Handling
    • Bootstrapper anhand Domain mit PostgreSQL-Datenbankbackend
    • Anbindung an diverse Systeme die wichtig sind im Hosting- / Cloudbetrieb:
      • Customer Files komplett auf S3 Storage Service
      • Sentry Error Reporting inkl. ENV Support
      • Prometheus Application Metrics
      • Graphana Visualisierungen
      • Jaeger distributed Application Tracing
      • rabbitMQ Message Queuing
      • OAuth 2.0 Administration Authentication
  • Performance Verbesserungen:
    • Starke Performanceverbesserung im Artikelsortiersubsystem und Filtersystem (u.a. Artikellistenanzeige / Caching + Templates vereinfacht)
    • Performanceoptimierungen in der Shop-Administration bei dbTables basierten Tabellenverarbeitungen
    • Steuerung der Attributquelle für Parent- / Subartikel erweitert: Was von Parent-, was von Subartikel, was von beiden mit Überschreibung gelesen werden soll (Merkmale, Artikel-Dokumente)
    • Performance-Optimierung der Lagerinhalt-Tabelle bei einem einzelnen Lager
    • Performanceoptimierungen beim Auslesen von Modulkonfigurationen
    • Möglichkeit bei der Shop-Installation alle Artikelbilder Caches direkt zu erstellen, was die Performance stark erhöhen kann
    • Weitere, kleinere Performanceverbesserungen in Modulen
  • Viele Core Anpassungen und Erweiterungen, u.a.:
    • Neue und erweiterte Widgets führen zu vielen Maskenverbesserungen
    • Subsystem zur Anschrift neuer Kunden inkl. Vergabe von Einmal-Links zur Login/Passworterzeugung im Customizing
    • Projekt Verwaltungssubsystem für Customizing Projekte
    • Nicht abgeschlossene Bestellungen können via Lagerreservationsauflösung storniert werden
    • Übersetzungssystem kann für die Shop-Administration Texte in die nicht aktuell verwendete Sprache über einen Emulator übersetzen
    • Harmonisierung der Bilder ist nicht mehr an ein Timeout des PHP Scripts gebunden (ajax auto reload)
    • Internes Benchmarksystem erweitert und PSP-Tests flexibler gestaltet
    • Steuerung der Attributquelle für Parent-/Subartikel erweitert: Was von Parent-, was von Subartikel, was von beiden mit Überschreibung gelesen werden soll (Merkmale, Artikel-Dokumente)
    • Preisfindung: Zeilenrabatte pro Subartikel als Staffelpreise darstellbar
    • Es gibt nun die Möglichkeit über das Modulsystem einfach Module ohne Config zu erstellen
    • Neue Payment Icons u.a. für Krypto-Währungen, Bitcoin, Ethereum und Kombis und Litecoin sowie aktualisiertes Icon für Rechnung mit Einzahlungsschein
    • Webkasse Session-Laufzeit abhängig von Shop-Session Laufzeit (Min. Sessionlaufzeit Prüfung)
    • Kundendaten können auf dem Kassenbeleg mit ausgedruckt werden und Bestellreferenz kann zwischen QR-Code, Barcode oder kein Code konfiguriert werden für den Kassenbeleg
    • Anzeige von zweitem Artikelbild bei Mouseover ist neu auch konfigurierbar
    • Optimierungen an der Warenkorb-Layer Darstellung
    • Warenkorb-Layer für Footer und Header generiert
    • Konfigurationseditor um Standardwert und weitere Optionen erweitert
    • Es kann nun pro Priorität der Schriftart gewählt werden, ob diese von Google Fonts geladen werden soll
    • Widget: DB-Table Editor: Möglichkeit Colorpicker-Inputs zu verwenden
    • Möglichkeit, bei Updates Defaultwerte für neue Config-Werte eines Modules zu setzen
    • Merkmale-Button der Subartikel nur dann darstellen, wenn es sich um einen Parent- oder Subartikel handelt
    • Bei der Cookiemeldung kann nun die Farbe für die Links angepasst werden
    • Widget für die Erstellung eines Länderdropdowns aufgeteilt nach Lieferlandgruppe
    • In der Artikellistendarstellung wird beim Hovern, das Artikelbild durch das 2. Artikelbild, sofern eines existiert, kurzzeitig ersetzt.
    • Neu pro Formular setzbar: name und id, Einige setter mit return ergänzt, add_recaptcha setzt die dom-id konform zu reCAPTCHA v.3, Template dazu auch angepasst
    • Wenn bei der Bestellung Daten zum Zeitpunkt des Bestellungsexport vorhanden sind, werden diese angezeigt
    • Loginlink Erstellung und Export anhand des angebundenen ERP-Systems steuerbar
    • Release: Änderungen in Modultabellenspalten werden jetzt automatisch beim Update übernommen
    • Kundenimport durch Webservice-API und Business Connector/Caller darf Bruteforce-Protection nicht aktivieren
    • Mail Password zurücksetzen optional für Shop Administrator
    • Möglichkeit Neukunden einen Transfer-Code zuzusenden integriert / für importierte Kunden anbieten
    • Merkmale-Visualisierun: Link bei Subartikel direkt zu den Parents und weiter Infos auf der Seite
    • Merkmale Visualisierungsmaske in Artikelbearbeitung-Maske integriert und kleine Fixes
    • Merkmale Visualisierungsmaske um Merkmale von Subartikel zu visualisieren
    • Spezialversand mit Berechnungsschema pro Artikel erweitert Versandart-Ländergruppenzuweisung, inkl. Versandkostenanzeige pro Artikel Anpassung, Shop Portalconnector Spezialversandeinbindung angepasst, so dass bei Artikeln mit Preisen pro Artikel die passende Spezialversandart zur Berechnung verwendet wird, get_versandkosten_von_artikel in USER_ARTIKEL_HANDLING.php liefert neu auch korrekte Werte, wenn nur das Versandland aber noch keine Versandart vorgewählt wurden
    • Artikel-Einstandspreis (EP) kann in Massenmutationen angepasst werden
    • Artikel-Massenmutationen mit Sticky Tabellenheadern und verbesserter v.9 Blätternanzeige
    • Artikelsuche bei Lagerbuchung respektiert auch Hersteller Artikel-Code
    • Der Lagerinhalt der Lagerverwaltung kann nun zu einem bestimmmten Zeitpunkt abgebildet werden
    • Lagernotification pro Subartikel
    • Starke Performanceverbesserungen im Lagersubsystem
    • Gewichtsberechnungen von Bestellungen werden über die Zeitdauer eines Pageaufrufes gecached
    • Bootstrap Administration: Neu 5.0, kundenseitig auf v3.4.1 aktualisiert
    • Die in der Administration als Standard definierte Sprache wird zuerst verwendet
    • UI: Autocomplete bei Kundenattributen integriert
    • Merkmale ohne Sprache können auch bearbeitet werden, wenn die Definition grundsätzlich lokalisiert ist
    • Möglichkeit der Steuerung des Anzeigeverhalten von Merkmalen und Artikeldokumenten
    • Wenn Artikel Nichtzugeordnet zugeordnet ist, dies loggen bei Artikel hinzufügen
    • Artikelmerkmale und Artikel Dokumente pro Subartikel möglich
    • Bei Multi-Varianten und Subartikel als Dropdown werden nun Parent- und Subartikelbilder dargestellt
    • Multi-Varianten / Varianten Design und auch Artikelbilderchange überarbeitet
    • Multi-Varianten: Wenn ein Subartikel keinen Variantenwert hat, wird der gesamte Block gar nicht mehr gerendert
    • Multi-Varianten: Darstellung überabeitet, wenn mehr als 3 Variantengruppen
    • Multi-Varianten: Debitorenpreise als Staffelpreisdarstellung möglich
    • Multi-Varianten: Varianten sortiert angezeibt und bei Artikeln ohne Varianten werden als Fallback Subartikel in Dropdown-Darstellung gerendert
    • Multi-Varianten: Artikelbilder pro Subartikel auch dann möglich, wenn nicht jeder Subartikel ein Bild besitzt
    • Multi-Varianten: Artikelbilder pro Subartikel
    • Multi-Varianten: Berücksichtigung nicht kaufbarer Artikel integriert
    • Multi-Varianten: Neue Administrations-Seite erstellt zur Überprüfung von Subartikeln mit fehlenden Variantenmerkmalen
    • Multi-Varianten: Subartikelgruppen werden für das Rendering ignoriert
    • Diverse Verbesserungen und Erneuerungen und Aufräumarbeiten an der Codebasis
    • Zweites Artikelbild via Hover anzeigen in Artikelliste
    • Neue Icons auf der Kundenseite des Shopsystems
    • SEO: Lighthouse-Optimierungen (title-Attribute, JS-Files im Footer laden, Favicon-Versioning eingeführt)
    • SEO: Metatags für Artikel sind im Title um den Hersteller erweiterbar
    • SEO: Metatags Description wird neu getrimmt und bietet optional einen [CDATA[-Filter

Aufräumarbeiten, EOL-Module entfernt

  • Suisse-ID Modul entfernt
  • Mobile PepperShop Modul entfernt
  • Innopay v.2 Modul entfernt
  • Innopay v.1 Modul entfernt
  • EXPERCASH (easydebit) Modul entfernt
  • Debitoren Service AG Modul entfernt
  • Billpay Modul entfernt
  • ClickandBuy Modul entfernt
  • ESRlight Modul entfernt
  • ProfitApp Modul entfernt
  • Pixlr Modul entfernt
  • Testeo Modul entfernt
  • PHPIDS Modul entfernt

Bugfixes

Abonnemente

  • Wenn in Abonnementeliste des Kundenaccounts kein Subartikelbild vorhanden ist, wird jenes des Parents verwendet
  • Darstellung in der Zahlungsartenverwaltung überarbeitet und optimiert
  • Währung neu explizit initialisieren
  • Wenn geprüft wird, ob eine Bestellung eine Abonnementsbestellung ist, neu auch prüfen, ob diese existiert
  • Darstellung des nächsten Rüstschein korrigiert, wenn der nächste Rüstschein nur aus gekündigten Abonnementen bestand
  • Korrektur bei Abonnements ohne End-Datum: Hier wurden die nächsten 3 Auslieferungen nicht angezeigt
  • Geschenkservice wurde für Abonnements vorausgesetzt
  • Link um die Zahlungsart auf Kreditkarte zu wechseln, wird nur noch angezeigt, wenn der Payment Service Provider auch aktuell erreichbar ist
  • Abonnements ohne Bilder werden optimiert angezeigt
  • Rabatte folgend auf einen Rabatt, welcher den Rechnungsbetrag einer Bestellung auf 0.00 setzt, enthalten neu den Betrag des Gesamttotals
  • Die Datei wochentage_anzahl_admin.csv überschrieb unter Umständen die Sperrfrist bei der Kalenderauswahl anderer Konfigurationen

Abacus

  • Performance: Caching der Preise optimiert, so dass dies nicht bei jeder einzelen Preisanfrage neu geschrieben wird
  • Staffelpreisanzeige in der Administration und bei Subartikeln korrigiert
  • Userfields gehören nun einer Merkmaldefinitionsgruppe an
  • Fehlermeldung bei fehlenden vat_codes behoben
  • Nicht-Standard Ports führten unter Umständen zu Fehlern bei den Preisabfragen via Abacus-Server

21.AbaNinja-Anbindung

  • Neuere Kredit- und Debitkarten Namen können verwendet werden
  • Handling: Artikel ohne Artikelbezeichnung können übertragen werden
  • Preise werden korrekt aus AbaNinja importiert, wenn das PepperShop System mit "Preisangaben exkl. MWST" konfiguriert ist
  • Gutscheinrabatt (Promotion) bei Preisen exkl. MWST werden korrigiert übermittelt

Artikel Dokumente

  • Die Merkmal-Definition für Artikel-Dokumente darf nicht in der Administration bearbeitet werden können

Business Connector

  • Lagerbestände von gelöschten Artikeln werden nicht mehr automatisch mit exportiert

bexio

  • Modulverwaltung: Dropdown-Darstellung verbessert
  • Kundensprache von bexio wird korrigiert importiert
  • Fehler bei kostenlosen Bestellungen bei der Übertragung als Auftrag zu bexio
  • Fehlermeldungstemplate korrigiert

Credits Modul

  • Credits können im Rahmen des Customizing nun via PSP WORLDLINE / SIX Payment Services aufgeladen werden
    • Credits aufladen: PSP-Button nur dann rendern, falls nötige Konfiguration gesetzt und aktiv ist

Creditreform

  • Durch eine Veränderung der creditCONNECT2 Schnittstelle wurden leere Geburtstagsfelder nicht mehr akzeptiert. Leere Geburtstagsfelder werden somit nicht mehr übermittelt

Debitorenpreisfindung / Zeilenrabatte

  • Berücksichtigung von Zeilenrabatten in allen Preisstaffelungen (sofern erlaubt)
  • Wenn die Option aktiv ist, wird neben dem Debitorenpreis eine Info dargestellt, dass der Zeilenrabatt bereits eingerechnet wurde
  • Streichpreis Funktionalität führte in der Aktionskategorie bei aktiven Filtern zu Ungereimtheiten
  • Reguläre Staffelpreise inaktivieren, wenn für ein Artikel ein Debitorenpreis ermittelt wurde
  • Im Zeilenrabatt Editor die Erkennung des Debitors korrigiert
  • Im Zeilenrabatt pro Debitor Editor erlauben, dass Regeln auf alle Artikel erstellt werden können

Design Integration Connector

  • Sprachparameter "lang" beim Rendering der Hauptnavigation mit berücksichtigen

Development Modul

  • Debugbar Dateien wurden immer mit abgespeichert. Dieses Verhalten ist nun konfigurierbar und per Default nur bei einem Entwicklungsserver aktiviert
  • Tracing-Modul Struktur aufgebaut / Trace lässt sich mit optinalen Informationen anreichern und wurde im Content-Cache implementiert
  • File-Abstraktion kann über die Debugbar analysiert werden

DHL Anbindung

  • Link der PDF-Dokumente zeigt direkt auf den DHL-Rüstschein.
  • Wenn das DHL Modul aktiv ist, wird in der Abonnement Queue das Label direkt mit erstellt

Drill Down Search / Kategorienfilter

  • Scrollable Filter: Texte haben nun einen Hover-Title
  • Merkmale von Subartikeln führten bei der Generierung zu leeren Filterdefinitionen
  • Fehlerhafte Aufrufe optimiert und streamlined behandeln
  • Filter-Slider benutzerfreundlicher gestaltet. Zudem wird er nun auch bei gleichem min und max-Wert dargestellt
  • Filtervorlagen-Fehler behoben
  • Bei der Generierung der Filter kam es in manchen Fällen zur Generierung von unnötigen leeren filtern
  • Auf-/Zuklappen eines Filterwidgets wurde je nach Umständen erst beim zweiten Klick ausgeführt
  • Variable vom Filter-Widget "Title" wurde angepasst, so dass dies nicht mehr zu einem HTML-Fehler führen kann
  • Wenn Kategorien mit vorhandenen Filtern deaktiviert wurden, konnte das zu Fehlermeldungen führen

Error Reporting

  • Shopversion und Build fürs Error-Reporting publiziert

Flexbox / Einkaufserlebnisse

  • Bildergalerie Layoutberechnungen korrigiert
  • Dynamic Resizing nur beim Ändern der Fensterbreite anwenden
  • Text auch mit Hintergrundbild korrekt berechnen
  • Die Höhe wurde ab einer gewissen Länge ggf. nicht mehr korrekt berechnet

Fulfillment

  • Hilfetext funktionierte in der Administration nicht immer korrekt

Herstellerangaben zum Artikel

  • Fehlerbehebung bei der Anzeige des Dropdowns der Hersteller in der Hauptnavigation
  • Verlinkung in der Maske "Artikel bearbeiten" direkt zum Hersteller Modul korrigiert

Kassenbestand

  • Kassenbestand Maske Anzeige nun wieder auf jeder Systemgrundlage möglich

Webkasse

  • Wenn ein Artikel in den Warenkorb gelegt wird, wird dieser nun wieder richtig gehighlighted
  • Probleme beim Scrollen per Touch mit einem Microsoft Surface Pro behoben
  • Bei abgebrochenen Terminal-Zahlungen konnte nachher die Zahlung nicht mehr als Barzahlung abgeschlossen werden
  • Inkonsistente Rückgeldberechnung behoben
  • Wenn das obligatorische PDF-Modul deaktiviert wurde, führte dies zu einem Fehler im Bestellungsabschluss
  • Wenn eine Kunden-Vertretung gestartet wird, wird nun der Preis nur neu berechnet
  • Komma-Angaben im Preis werden nun korrekt konvertiert und als Dezimaltrennzeichen interpretiert
  • Artikelsuche bei Subartikel geht nicht mehr auf Lagerbestand vom Parentartikel
  • "Kaufbeleg drucken" Dialog-Texte von Buttons sind neu lokalisiert
  • Auf Kassenbon falsche Backslashes wurden entfernt
  • Bondrucker mit Display-Direktanbindung konnten unter Umständen Fehler haben beim Start der Kasse
  • Start Monitor nur ausführen, wenn dieser auch zur Verfügung steht
  • Verwende PDF-Druck Fallback wenn die IP für einen angebundenen Hardware Bon POS-Drucker zu kurz ist
  • Wenn man im Bezahlenfenster die Zahlungsart gewechselt hat, konnte der Kauf danach auf Touch geräten nicht mehr abgeschlossen werden
  • Fehler beim Versuch den Kauf auf Tablets abzuschliessen behoben

Webkasse Standorte

  • Pausierte Bestellungen funktionierten nur noch wenn Standorte installiert war

PDF-Druck

  • Wenn die PepperShop POS Webkasse aktiv ist und im PDF-Modul gespeichert wird, bleibt das PDF-Modul nun aktiv (Sicherheitsüberschreibung)
  • Beim Generieren von mehreren PDFs soll der Einzahlungsschein zu jeder Bestellung erstellt werden
  • Preisanzeige bei von der Mehrwertsteuer befreiten Ländern war nicht immer korrekt im PDF Beleg abgebildet
  • Die eingestellte Anzahl der Nachkommastellen wird neu mit ausgelesen und im PDF-Dokument angewendet

Swiss21.org-Anbindung

  • Nachbesserungen Mehrwertsteuer Veränderungen
  • Rechte Spalte wird nun nicht mehr erwähnt im per Restrictions vereinfachten Layout-Mmanagement
  • Korrekte Anzahl Benutzer wird im Dashboard unter Limits angezeigt
  • Receiver Zugriff erlauben, wenn Webkasse als Standalone POS-System aktiv ist
  • Portal-Link wieder funktionsfähig auf Multi-Tenant Cloud-Systemen
  • Konfigurationswertlänge von TEXT auf MEDIUMTEXT vergrössert (bedingt durch Portal)
  • Update der User im Shop funktioniert wieder über CLI
  • oAuth2 Redirect funktioniert wieder bei aktiviertem B2B-Mode (Händlermodus)

Startartikel Anzeige

  • Parentartikel wurden bisher nicht als Startartikel dargestellt
  • Fehlerbehebung bei der Darstellung des exakten Lagerbestandands mit Subartikeln

Synchronisations Tool

  • Begrenzung durch MySQL Client-Info entfernt
  • Kategorienbilder(links) werden nun neu auch synchronisiert
  • Lagerbuchung bei Lageränderung durch Bestellung im Mastershop behoben

Distributionslogik / Spezialversand

  • Warenkorb Kurzinfo Aktualisierung / Layer Korrektur

Innocard Loyalty

  • Timeout optimiert bei Innocard Loyalty Responsehandler

Prämien

  • Link zu Prämienartikel entfernt (da nicht aufrufbar)

Preisfindung Modul

  • Zeilenrabatte für Preise ohne Debitorenpreise konnten nicht in jedem Fall korrekt gerundet werden

Vorteilspaket

  • Auch in der Artikeldetailansicht auf Gross-/Kleinschreibung der Artikelnummer achten
  • Vorteilspaket Anzahl fixen, wenn mehrere Vorteilspakete hinzugefügt werden
  • Vorteilspakete, welche sich selber enthalten haben, führten früher zu einem Fehler im Shopsystem

Webservice API

  • Routes für Product Documents optimiert, dass alle Requests einheitlich eine ID anhängen können
  • Das Payment-Objekt enthält neu die Gruppe für E-Payments was das Bestellmapping bei Umsetzungen vereinfacht
  • PATCH debtor_rebate Endpoint kommt jetzt mit Array und Objekt zurecht
  • Product Documents können wieder als collection angeliefert werden
  • Cross Selling Verknüpfungen werden wieder in jedem Fall korrekt zugewiesen und können auch vollständig entfernt werden
  • Anlieferung über included anstatt includes
  • includes werden nun ohne Parameter immer ausgeliefert
  • SEO Name soll nicht required sein
  • SEO Merkmale können jetzt über Webservice API angeliefert werden
  • Debtor Prices werden nach POST wieder ausgegeben
  • product post-Call bricht neu bei insert-Fehler ab, locale-Werte werden neu unmittelbar nach dem insert gespeichert
  • Adressen von nicht nummerischen Kundennummern abrufen
  • Telefonnummer unverändert importieren
  • Wenn keine Textzusatzfelder (customer_product_notes) angegeben wurden, wurde ein Array mit einem leeren String ausgegeben, anstatt ein leerer Array
  • Textzusatzfelder werden nicht gelöscht, wenn nichts mitgesendet wurde
  • Text in Fehlermeldung bei nicht gefundenem Kunden korrigiert
  • Lagerdatensätze immer als Array ausgeben
  • Bei dem Import von Preisen inkl./exkl. MWST wurde immer der exkl. Preis vor dem inkl. Preis berücksichtigt
  • Vorauskasse wurde über payment_methods nicht immer korrekt mit ausgegeben
  • Artikel-Dokumente Anlieferung ohne "lang" wird korrekt auf default gesetzt
  • Optimierte Fehlermeldung, wenn Kunde mit vorhandenem Loginnamen aktualisiert wird
  • Rückgabecode bei DELETE vat_code jetzt 204 statt 200
  • Das Feld mobile wird jetzt korrekt mit Handy statt "Tel." ausgeliefert
  • GET customer mit use_internal_id=true auf nicht vorhandenen Datensatz liefert eine erwartete 404 Response
  • Aktion als interne Kategorie erkannt und gehandelt
  • Preisupdate wird jetzt übernommen
  • Virtuelle Dateinamen für Artikel ohne Dubletten
  • vat_codes in order_positions immer als String ausgeben
  • 5-stellige Bestellungsstatus ausblenden (Spezialstatus)
  • Änderungszeitpunkt des Kundendatensatzes ausgeben
  • Interne Kategorie "Hersteller" (Modul) korrekt erkannt
  • Wenn leere Kategorienzugehörigkeiten übergeben wurden, wurde die Kategorie "Nicht-Zugeordnet" zugewiesen ohne die bestehenden zu entfernen
  • Spezifisch: Bei Abacus-Staffelpreisen werden jetzt die Gültigkeitsdaten berücksichtigt

Log Viewer

  • Sortierung der vorhandenen Logdateien nach "Erstellt am" und "Modifiziert am" verbessert

Monitoring

  • Metrik vor Redirect abschliessen
  • Prüfung im Konstruktor entfernt, da das Objekt erst nach erfolgreicher Prüfung instanziiert wird
  • Bei nichtverwendbarkeit der Monitorklassen, diese nicht instanzieren
  • Redis-Sicherheitselement wurde nicht immer aus der spezifischen Konfiguration ausgelesen

YellowCube

  • PDF-Generierung eines Deckblatts ist wieder funktionsfähig

Core

  • Mindestversion Check für PHP (7.4), MySQL (5.6) und neu auch MariaDB (10.2) aktualisiert
  • Sortierungsmöglichkeiten für Artikel, Filter, Merkmalerte, Variantenwerte
  • Multi-Varianten JS: Bei der Wahl einer nicht kaufbaren Variante, wurde die Lagerampel bisher nicht zurückgesetzt
  • Multi-Varianten: Preisdarstellung wenn erste Variante nicht kaufbar ist korrigiert
  • Artikelsortierung ist nun pro Kategorie möglich und kann in der Administration definiert werden
  • Verarbeitung vom letzten Anmeldedatum in der Administration verbessert
  • Bei Artikeln ohne Artikelbild wird nun immer das Ersatzbild angezeigt und gerendert
  • Link zur Anzeige von Datenbank-Backups korrigiert
  • Vereinfachung: POS-Kassenbestellungen können nun mit den gleichen Zahlungsartenfiltern wie normale Bestellungen gefiltert werden
  • Z-Wert: Quicksearch hinter Hauptnavigation HTML Fix appliziert
  • Wenn Zeilenrabatte in Debitorenpreise eingerechnet sind, müssen diese nicht separat ausgewiesen werden
  • Bei Warenkorb-Positionen mit Mengen mit Kommazahlen wurde das Eingabefeld für die Menge nicht richtig initialisiert¨
  • Subartikel-Bilder nur mit Parentbildern anreichern, wenn Bedingungen gegeben sind
  • Variationsartikel: Debitorenpreise werden nun berücksichtigt
  • Usability: Benutzername übernehmen bei Neukundenanmeldung
  • Alert-Farbe auf warning gewechselt und so bei E-Mails integriert
  • Umsysteme werden bei Kundenänderung in der Webkasse informiert
  • Custom-CSS Editor Autocomplete deaktiviert
  • Überberprüfung ob Webkassekunde refactored bei calc_artikelpreis
  • Generierung von Login und Passwort bei Importen (Tool, Caller / Business Connector) funktionierte nicht, wenn das Passwort leer war
  • Artikeleinheiten bei Max-Bestellmenge übersetzen (C62) / Defaulteinstellung und DB-Default ist jetzt C62
  • Optimierungen in mehreren Subsystemen: Lokalisierte Fehlermeldung statt schwer verständliche Fehlermeldung kundenseitig ausgeben
  • Maximale Anzahl an Suchergebnissen mit aktiver Artikelsichtbarkeit korrigiert
  • Bei der Anzeige der Lagerbuchungen wird nun immer korrekt sortiert
  • In der Administartation war es möglichm, beim Lieferland den Platzhalter zu wählen; nun kann man Länder direkt suchen
  • Wenn die erste Unterkategorie geöffnet werden soll, dies entsprechend auch im Kategorien Index so machen
  • In Versand und Zahlung Ländergruppen anhand der Versandländer auslesen und nicht anhand der Versandarten
  • Rundung bei Import von Lagerbeständen korrigiert
  • Merkmale-Editor Serverside Berücksichtigung des Referenzfelds bearbeitbar gemacht
  • Fallback auf internes Kreditkartenhandling bedeutet nun auch immer eine konsistente Deaktivierung der Kreditkarte
  • Internes Kreditkartenhandling ganz abgeschalten, wenn nicht im Entwicklungsmodus (da PCI/DSS Zertifizierung des Gesamtsystems benötigt wird)
  • Sortierung und Auswahl von Anzahl Einträge in Lagerinhalt-Tabelle ermöglicht
  • Anzeige von numerischen 0-Werte bei DB-Tables verbessert
  • Fehlerbehebung wenn ein Subartikel gesucht wird, dessen Parentartikel aber derzeit nicht sichtbar ist
  • Subartikelbild schon beim Aufruf der Artikeldetaildarstellung des Hauptartikel mit laden
  • Dateiformate von Zusatzbildern werden nun ignoriert
  • Rechte erstellen Lookup-Daten, um die Dateien des noch vorhandenen Fckeditor Subsystems erweitert
  • Sprache von Kunde beim Anmelden ändern, wenn diese nicht verfügbar ist
  • Aufgrund einer Änderung im Security-Checks, wurden unter gewissen Bedingungen nicht mehr alle Artikel angezeigt
  • UI: Fehlender Abstand beim Warn-Icon bei aktiver Detailanzeige Alert-Box hinzugefügt
  • UI: Fehlender Abstand bei PDF-Schachtsteuerungslabel und fehlendes Icon in Preissimulator Warnmeldung hinzugefügt
  • Subartikel Lageranzeige mit Lagerbestand ergänzt
  • Bei der Suche die Überschrift als Titel und nicht im Breadcrumb darstellen
  • Lokalisierung: Italienische Übersetzung für Anmeldung korrigiert
  • Wenn Kunde noch nicht gespeichert ist, Bonitätsdaten nicht bereits versuchen abzurufen
  • Je nach Ablauf wurde beim Feld "Letzter Login" ein nicht korrektes Datum angezeigt
  • Statistik: Umsatzvergleich rechnete ein Tag mehr, als beim Interval angegeben wurde, was die Werte schwer vergleichbar machte
  • Falls der Modulbild-Pfad nach der Installation geändert wurde, zeigt das System nun das neue Bild an
  • Fehler behoben, dass Zusatzfelder geleert werden, wenn diese nicht in der Bearbeitungsmaske dargestellt worden sind (hidden Transfer)
  • Lifestyle-Theme CSS Fixes für Hauptnavigation appliziert
  • Es wird nun nach Default-Language evaluiert und nicht nach Standard "Deutsch" gesetzt
  • Bei der Artikelsortierung nach Preis wurde bisher nicht überprüft ob der Aktionspreis = 0.00 ist
  • Summaries bereits übersetzt zurückgeben
  • TinyMCE WYSIWYG Editor Modal Quelltext war unter Umständen nicht bearbeitbar
  • Filtern mit dem Datum funktionierte u.U. nicht mehr richtig, weil nach dem letzten Eintrag gesucht wird, welcher nicht im Datumsbereich liegen muss
  • Beim in den Warenkorb legen des Shops wird Aktiv-von/bis und Preis < 0 geprüft und mit Fehlermeldung behandelt
  • Core Fixes fürs Update von v8 auf v9 gemacht
  • Neu: Default Fehlermeldungs-Design und suppresion Mechanismus
  • Security verbessert: Beim in den Warenkorb legen wird beim E-Commerce System die Artikelaktivierungsperiode (Aktiv von, bis) und auf einen positiven Preiswert geprüft
  • Sync: Nur Transfercodes für neue ERP-Kunden erstellen
  • Sync: Nur Keys die auch Tabellen-Spalten sind zulassen
  • Sync: Bei Neuerstellung von Transfercodes, werden bestehende unbenutze entfernt
  • Überarbeitung Mailtemplate: set password
  • Blättern: Artikelsuche: Wenn Subartikel im Suchresultat zum gemeinsamen Parentartikel verdichtet werden, werden die dadurch frei werdenden Plätze durch weitere Artikel aufgefüllt
  • Artikelbilder-Cache: Nur einmal generieren und Cache nur benutzen, wenn dieser mindestens ein Bild enthält
  • Streichpreise von Subartikel im Artikel anzeigen, wenn hat_streichpreis aktiv ist (Debitorenpreisfindung)
  • Bei Optionsartikeln auch die des Parents mit auslesen, damit Cross-Selling jeweils korrekt funktioniert
  • Anzahl wurde im Preissimulator nicht immer korrekt berücksichtigt
  • Preissimulator: Durch die Anpassungen im Zusammenhang mit hat_streichpreis kam es ggf. zu Fehlern im Simulator
  • Artikelauswahl-PopUp hat einen nicht verwendbaren Link zurückgegeben, wenn der Shop direkt auf / installiert worden ist
  • Falsche Spalte bei Artikelrabatt in Bestellbestätigungs E-Mail korrigiert
  • Kundenseitiges Design: Anzahl Spalten der Kategorien korrekt auslesen, wenn linke Spalte verwendet wird und Standardlagerverhalten korrekt sicherstellen
  • Parentartikel wurden nicht immer angezeigt, wenn Mindestpreis auf -1 gesetzt war
  • Lager: "Lieferbar in" wurde bei Varianten nicht mehr immer mit angezeigt
  • Multi-Varianten Lagerdarstellung berücksichtigt nun Lagerverhalten und benutzt die Lagerampel
  • Die Option "nur Subartikel rendern" funktionierte nicht mehr
  • Multi-Varianten Lager-Infotext wurde nicht immer korrekt ausgelesen
  • Multi-Varianten disabled Handling und Lagerinfo-Darstellung bei einzelner Variante
  • Kategorienbilderzuordnung löschte Kategorienbilder, dessen Name gleich anfing oder endete wie das neue Kategorienbild
  • Korrekte Artikeleinheit-Anzeige an verschiedenen Stellen (z.B. Vorteilspaket Modulsystem)
  • Bei Einrichtungsassistent die Default-Language der Kundenseite als Sprache für die Beispiel-AGB verwenden
  • Popover im Kundenmanagement wurde auf Safari nicht immer korrekt angezeigt
  • Invalide CSS-Anweisungen entfernt / korrigiert
  • Kann die Bestellung nicht korrekt ausgelesen werden, wird nicht mehr mit einem Fehler abgebrochen sondern informiert
  • Die Kategorienbeschreibung wird nicht mehr doppelt escaped, Umbrüche werden nicht mehr als \r\n dargestellt
  • Warenkorb Reload mit Timeout Handler
  • Class "Theme View" Unit Test: Variableninitialisierung sichergestellt
  • Neukundenanmeldungs E-Mail an Shopbetreiber war nicht übersetzt
  • AGB und Kundeninformationen in der Administraton sind neu nur wählbar, wenn diese auch angezeigt werden können
  • Nur die abgeschlossenen Bestellungen berücksichtigen im "Jahr-Wahl Dropdown"
  • Artikelliste enthielt Artikel von unsichtbaren Kategorien in Spezialfällen
  • Falls kein Suchmaschinen optimierter Dateiname bei Artikeln hinterlegt war, wurden ggf. falsche Links generiert
  • CSRF-Fehler beim Speichern der Daten der Kasse führen nun zu einem Abbruch des Programmlaufes
  • Wenn eine Merkmaldefinition neu lokalisiert wird, werden die Artikelmerkmale in die Default-Sprache übernommen
  • Kategorienbaum links nur dann bis zur X-ten Stufe ausblenden, wenn die linke Spalte dadurch nicht leer wird
  • Bestellung konnte ggf. nicht extern abgeschlossen werden, wenn der Server ausschliesslich mit IPv6 lief
  • Eine Suche nach einem numerischen Wert lieferte alle Artikel ohne Namen an
  • Legendenelemente von Statistik-Umsatzvergleich übersetzt
  • Einrichtungsassistent: Abstand zwischen Header und Content automatisch anpassen und Buttonfarbe mit Content-Hintergrund abgleichen
  • PepperShop API: Bool ist nicht countable
  • Möglichkeit die Beschreibung von Subartikel oder des Parentartikels anzuzeigen (kann neu von Parent, Sub oder eine Kombination sein - per Config gesteuert)
  • UI: Kreditkarten Zahlungsmittel werden bei Neuinstallationen per Default nicht mehr im Dropdown zusammengefasst gerendert
  • Preismodifikationen an aufgeteilte Positionen weitergeben
  • E-Mail Bestätigung bei Kassen-Neukundenanmeldung wurde nicht korrekt gerendert
  • Merkmale bei Artikel Darstellung: Darstellung wenn nicht gruppiert überarbeitet
  • Neue Merkmal-Konfigurationswerte beim Systemupdate automatisch erstellen
  • Lager Totalpreis wird nun immer korrekt ausgerechnet
  • Merkmale/Artikel-Dokumente/Lagerdarstellung pro Subartikel auch mit Dark-Theme möglich
  • Gruppierung nach Kundengruppen bei Umsatzliste des Shops ermöglicht
  • Fehlerbehebung bei der Erkennung, ob man sich auf der Startseite der Administration befindet
  • Wenn der Artikelmerkmal-Editor direkt von der Artikel-Maske aufgerufen wurde, fehlten die Merkmale
  • Lagerampel-Darstellung bei Dark-Theme berücksichtigt nun die Einstellung in der Shop-Administration
  • Dynamische Höhenanpassung bei Upload-Widgets verbessert
  • Linke Spalte wird nun auch beim Formular für abweichende Lieferadressen angezeigt
  • Fix Webkasse-Jelmoli Bonuscard Payment Icon Anzeige
  • Statistikauswertung um Kontierungen Filter erweitert
  • Einrichtungsassistent berücksichtigt neue Designmöglichkeiten
  • UI: Navigation in der Administration mit einfacheren Begriffen gekürzt und intuitiver gestaltet
  • Importmöglichkeit für die Positionierung der Artikel in den Kategorien hinzugefügt
  • Webkasse: Zahlungsterminal Zahlungsarten Totale anzeigen anstatt nur Kasse:Kreditkarte
  • Kategorie-Nr. wird bei der Erstellung einer Kategorie automatisch vergeben. Für alle Kategorien ohne Kategorien-Nr wird eine erstellt. Bestehende mehrfach verwendete Kategorie-Nr ergeben eine Warnung

Google Analytics

  • Google Analytics Enhanced Steps wurden optimiert
  • Facebook Conversion API Integration / Pixel Verbesserungen
  • Error Handling verbessert
  • Administration UI-Verbesserungen
  • Verbesserungen und Add-To-Cart Event fertig gestellt
  • Opt-Out Analytics Option immer rendern, damit diese auch via Google Tag-Manager verwendet werden kann

Google Shopping

  • Zustand des Artikels auch auslesen, wenn Google Kategorie nicht übermittelt wird
  • Preisformatierung: Kein Tausendertrennzeichen im Preis mit ausgeben (Handler)

Hosting Multitenant

  • S3-Files für PHP Include in der Shop-Administration nicht berücksichtigen
  • Migrationsscript für die Änderung des S3 Endpoints in Beschreibungsfeldern und Inhalten
  • S3-Server kann das PepperShop-System selbständig abfüllen anhand einer Hosting-Konfiguration und Templates

Multilager

  • Multilager Spezialprogrammierungen steuern Lagebestände nun auch in der Artikelsuche

Newsletter

  • Newsletteranmeldung im Kundenaccount wird nun jeweils richtig gespeichert
  • Security Fix kundenseitiges Erstellen von Kategorien

Print@Home

  • Übersetzungsfehler im Print@Home Dropdown korrigiert

Login Post Connector

  • Login ermöglicht bei aktivierten EU-DSGVO Checkboxen und Mein-Konto in linker Spalte
  • Kunden-Nr. wurde erzeugt, obwohl eine externe LPC-Nummer bereits bestand

Produkte Konfigurator (Artikel-Set)

  • Artikel-Set Probleme mit besonderen Formatierungen von Preisen (Bsp: Komma als Dezimaltrennzeichen) korrigiert

Saferpay JSON

  • Längenbeschränkungen für Line-Items wurden nicht überall korrekt enforced
  • Credits-Aufladen mit SaferPay funktionierte nicht, wenn die Währungs-ID nicht gleich lautete wie die Währung selber (Bsp: €)

Saferpay JSON Business

  • Nach der Bestellung mit Firefox über die Businessschnittstelle konnte es vorkommen, dass der Kunde ausgelogged wurde
  • Weiterleitungsfehler durch SameSite-Cookie-Handhabung behoben (nach dem Bestellabschluss)

Post Logistics Versandoptionen Modul

  • Wenn Vorteilspaketartikel entfernt wurden, gab es ggf. Fehler bei der Reinitialisierung der Artikeldaten

RiskCUBE

  • Geburtsdatum und Bestellungen ohne MwSt führten zu Problemen

Wallee

  • Bei Wallee-Transaktionen die PepperShop Referenz-Nr. mitgeben
  • MWST-Sätze ohne Beschreibung führen nicht mehr unter Umständen zu Fehlern
  • Handling mehrerer, verschiedener MWST-Sätze korrigiert
  • Zahlungsart der Transaktion wird nun in gewissen Fällen automatisiert erkennt
  • Quittungen waren teils noch gar nicht verfügbar wenn die Bestellung abgeschlossen wurde. Versucht nun 8 mal im Abstand von 0.5 Sekunden die Quittung zu holen

Wallee E-Commerce

  • Payments werden nun immer korrekt der Bestellung zugewiesen
  • Transaktion konnte nicht immer validiert werden, wenn sie in einer anderen Ländergruppe war

Wallee Webkasse

  • Fehler bei Transaktions-Initialisierung verhindert
  • Wallee-Abschluss per Queue & Karten-Brand korrigiert
  • Wallee-Statustexte in Zahlungsmasken angepasst

Weitere Bugfixes

  • Je nach Gettext-Konfiguration des Servers schlug die erste Ausführung der Strukturintegrität nach der Erstinstallation fehl
  • Der Rechte-Erstellen Prozess ignoriert nicht vorhandene binäre ".mo" Lokalisierungsdateien (Diese werden vom System ggf. nachträglich automatisiert erstellt)
  • DEFAULT_LANGUAGE auf Fremdsprache gesetzt und lokalisierte Zusatzfelder konnte zu SQL Fehlern führen, wenn während des Seitenaufrufs die Sprache wechselte
  • Die Leerung von Userfields wurde nicht immer korrekt übernommen
  • Variantenmerkmale bei Variantenartikel, welche sich nicht unterscheiden, werden ignoriert
  • Cross-Selling beim in den Warenkorb legen: Optionsartikel unterhalb des Artikels über normalen AJAX-Layer in den Warenkorb legen rendern gefixt
  • Mit abgelaufener Session die Kundendaten bearbeiten führte zu einer Exception, Handling verbessert
  • CSS-Version Counter wurde bei automatisierten Updates nicht erhöhen
  • Bild Thumbnails: Kleinansichten erzeugen signalisiert den Startzeitpunkt neu immer korrekt
  • Compilerfehler (E_COMPILE_ERROR) wurden nicht gelogged
  • Facebook Shopping / Facebook Pixel: Datenschutztext auf DE für Facebook Pixel - Facebook Conversion integriert
  • Bei Gutscheinartikeln stimmte der Brutto-Preis in den Schnittstellen nachen aussen ggf. nicht immer, falls mehrere Gutscheinartikel auf einmal gekauft wurden
  • S3 Timestamps wurden nicht immer korrekt im Cache invalidiert
  • SSL/TLS ist nun bei jeder Installation per default aktiviert (DSGVO und nDSG geben das eh vor)
  • HTML-Templates initialisieren geht nun schneller bei grossen Templates. Komplexitaet mit substr-Calls war exponentiell > grosse Files dauerten entsprechend lange
  • Redis Connections werden wenn möglich persistent aufgebaut
  • Wenn die Hauptsprache nicht "de" war und zwei Zeichen lange Hauptkategoriennamen existierten, konnte es vorkommen, dass Kategorien nicht korrekt gefunden wurden, da diese Sprachen entsprechen konnten
  • Es konnte vorkommen, dass der Fileupload nicht funktionierte, da der random generierte temporäre Filename nicht erlaubt war (System abhängig)
  • Wenn versucht wurde mit einer leeren Session-ID eine Bestellung extern abzuschliessen, konnte es dazu führen, dass die Logs übermässig belastet wurden
  • Aktionspeise, welche über Debitorenpreise importiert worden sind und gleich gross waren, wie der bereits hinterlegte Listenpreis, wurden als Aktionen markiert
  • Lokalisierte Texte in der Datenbank konnten nur pro Page in einer Sprache ausgelesen werden
  • Wenn eine Sprache nicht erfolgreich installiert werden konnte, führte dies unter Umständen dazu, dass keine neuen Kategorien erstellt werden (Lokalisierung)
  • Der Rechte-Erstellen Prozess ignoriert nicht vorhandene binäre ".mo" Lokalisierungsdateien (Diese werden vom System ggf. nachträglich automatisiert erstellt)
  • Affiliates und diverse Inserts wurden nicht immer durchgefuehrt (DB-Ops)
  • PepperShop API: URL-Validierung erlaubte in einigen Subsystemen keine Port-Nummern in der URL
  • Wenn eine Bestellung keine aktive Zahlung zugewiesen hatte, aber bereits Kontakt mit einem PSP aufgenommen hatte, kam es ggf. zu Fehlern beim Aufräumen der Session
  • Multi-Varianten hatten in seltenen Fällen Probleme mit Unicode-Charakteren / Encodierung
  • Multi-Varianten beziehen weitere Subsysteme mit ein (z.B: Darstellung ohne Lagerampel, weitere Elemente wie Merkliste, nicht kaufbar)
  • Bezahlungsarten über einen Payment Service Provider im Dropdown konnten nicht durchgeführt werden, wenn die Bezahlungsart zusätzlich auch noch als eigene Bezahlungsart (ohne Dropdown) mit der gleichen Identifikation existierte
  • Filter-Cache löschen, sobald die Merkmalsortierung verändert wurde
  • Kleinansichten erzeugen wird gleich wie Grossbildharmonisierung über AJAX asynchron geladen, damit es zu keinen Timeouts kommt
  • Der Rundungsdifferenz des Rechnungsbetrags auf die kleinste Teilbahre Währungseinheit wird separat pro Bestellung abgelegt und zu den MWST 0% hinzugerechnet
  • MF-Group: Design von Teilstornobutton in Kundenmanagement angepasst
  • Multilager-Prüfcode funktioniert nun wieder für Synctool Shop-Synchronisation
  • Neuer Konstanteneditor: Die Legacy-Config wird nun im Editor noch angezeigt, ist aber nicht mehr editierbar
  • Google Analytics: Falls der Cookie-Manager aktiv ist, wird die Seite nicht mehr neu geladen, wenn man eine Aktion macht
  • Der Focus-Schatten wird nun bei IOS-Geräten gerendert
  • Generierung der Filter nach einem Merkmal Definitionsimport funktionierte nicht immer korrekt
  • Button-Hover funktioniert nun auf Safari
  • Möglicherweise falsches Startsaldo bei Kassenbestand-Journal Datumsfilter behoben
  • Produkte-Bilder auslesen war unter Umständen langsam bei sehr vielen Bildern
  • AbaNinja: Kategorienzuordnung bewahren beim Export/Import und MWST inkl./exkl. Übergabesteuerung optimiert und UUID von Lieferadressen mitsenden und Warnung wenn MWST anders konfiguriert im PepperShop System
  • Statistik Umsatzliste dataTables Responsiveness fixed
  • Beim Löschen eines (Parent)Artikels werden wieder alle zugehörigen Subartikel gelöscht
  • Neues Payment Icon für SOFORT Standalone / Classic
  • Bei Lagerbestandsänderungen in der Administration Inventurbuchungen anstatt Ein- oder Ausgänge buchen
  • Korrektur Kundenvertretungsanzeige bei Verkäufen (PDF-Rechnung)
  • MWST-Anteil wird nicht mehr gerendert, wenn dieser = 0.0 ist
  • Das Problem, das dazu führte, dass Produkte nicht mit der französischen Adminsprache bearbeitet werden konnten, wurde behoben
  • get_webroot_path() funktioniert nun korrekt bei CLI-Calls
  • Queue Retry-Link bei Async-Call wird nun richtig angezeigt
  • Webservice API: Wenn innerhalb eines Batch Calls Produkte doppelt vorkamen, konnte dieser Umstand zu Dubletten in der PepperShop-Datenbank führen
  • Einheit Anzeige in den Artikel-Massenmutationen angepasst, sodass nun die korrekte Einheit des Artikels angezeigt wird
  • Weitere Bilder mit anderer Dateiendung als das Hauptbild trotzdem kundenseitig anzeigen in: Artikeldetaildarstellung, Artikelliste einspaltig und mehrspaltig
  • Google Shopping Fixes: Bei Produkten, welche uneingeschränkt verfügbar sind, wird er Lagerbestand nun auf "in Stock" gesetzt und invalide UTF-8 Zeichen werden aus der Beschreibung entfernt
  • Beim Ändern der Sprache blieben in der alten Sprache gesetzte Filter aktiv, auch wenn diese in der neuen Sprache nicht vorhanden waren
  • Herstellerinformationen werden nun in der Artikeldetailansicht wieder angezeigt
  • Design-Einstellungen für Schriften und Farben sperren, bei aktivem Theme
  • Bug behoben, welcher dazu führte, dass A4-Rechnungen aus der Webkasse nicht immer die richtige Zahlungsmethode angezeigt hatten
  • Behebung eines Bugs, der verhinderte, dass in der Webkasse Käufe mit installiertem Händlermodul getätigt werden konnten
  • Kategorien: Diese sind nun in allen kundenseitig anstatt adminseitig aktiven Sprachen bearbeitbar
  • Wenn Filter ausgewählt werden, werden unsichtbare Kategoriebeschreibungen nicht mehr gerendert
  • bexio: Beim Kundenimport wird nun der Ländername vom ISO-3166 Code abgeleitet und Kundenfelder werden nun nach der bexio-Maximallänge abgeschnitten
  • Bei diversen JavaScript Dateien wurde die Versionierung nicht enforced, was dazu führen konnte, dass nach einem Update noch alte Dateien weiter verwendet wurden
  • Bei dem nachträglichen Einführen der Mehrwertsteuer konnte es zu Fehlern mit älteren Bestellungen kommen, wo noch keine MWST belastet worden ist
  • Es war möglich über CLI-Schnittstelle des Business Connectors / Callers Passwort-Erstellungslinks zu versenden, welche auf nicht existierende Seiten zeigten
  • Einrichtungsassistent liess sich über die Hilfe nur von shop/Admin/index.php öffnen und von shop/Admin/ (ohne index.php) nicht
  • Je nach Server war der Zeitstempel der neu erstellten binary-Templates und Source-Templates für die HTML-Files exakt gleich, was zu Problemen führen konnte
  • Optimierung: Die Warenkorb-Aufteilung nach MWST-Sätzen berechnete den Umrechnungsfaktor bei gewissen Rabattierungen der Währung mehrfach ein
  • Ablauf: Warenkorb-Aufteilung nach MWST-Sätzen konnte es zu Abweichungen kommen, da beim Saetzen der Preise die MWST-Anteile bereits geändert waren
  • Warenkorb-Klasse rechnete die MWST-Anteile in der Basiswährung, anstatt in der Währung der Bestellung. Das gewünschte Verhalten ist nun parameterisierbar
  • Der Router konnte kundenseitig nur verwendet werden, wenn ein Webroot-Folder deklariert und verwendet worden ist
  • Neu wird im Warenkorb-Layer das Bild des Parent-Artikels verwendet, falls der Subartikel kein eigenes Bild besitzt
  • Webkasse: Fehlerhandling bei beschädigten oder falschen Dateierweiterungen des Kassenbeleg Logos korrigiert