20 Jahre PepperShop – Wie alles begann…

Wie hat das IT-Studium die Gründung von PepperShop beeinflusst? Woher stammt die Idee? Und warum ist PepperShop so scharf? Begleiten Sie uns auf unseren 20-jährigen Firmenrückblick.

Am Anfang stand die Diplomarbeit

Der Grundstein für das Erfolgsprojekt PepperShop wurde in der Studienzeit von Roland Brühwiler, Reto Glanzmann und José Fontanil an der ZHAW (Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften) gelegt. Brühwiler und Glanzmann kannten sich bereits aus der Berufsschule, Fontanil stiess im Studium dazu. Dass die angehenden Diplom-Ingenieure der Informationstechnologie 20 Jahre später Geschäftsleitungsmitglieder eines gemeinsamen Unternehmens sein werden, wagte in diesem Moment sicherlich keiner zu träumen.

Die Idee zum Webshop entstand im Rahmen der Diplomarbeit «PHP-WEBSHOP» von Glanzmann und Fontanil. Die beiden Studenten ergriffen die Chance und wollten gemeinsam etwas Grosses erreichen. Zahlreiche Arbeitsstunden und hunderte Seiten Dokumentation später, stand das Fundament des heutigen PepperShops. Die Diplomarbeit wurde mit der Bestnote belohnt und stiess bereits damals auf grosse Beachtung.

Erste Mieterin im Tedi-Zentrum

Die Idee eines Webshops liess die IT-Ingenieure nicht mehr los. So kam es, dass sich aus dem Unternehmen «Glarotech Informatikdienstleistungen Glanzmann & Brühwiler», welches im Jahr 2000 gegründet wurde, 4 Jahre später die «Glarotech GmbH» entwickelte mit dem Fokus der Entwicklung eines Webshops .

Unterstützt in der Firmengründung wurde das Start-up vom Tedi-Zentrum (Technologie- und Dienstleistungszentrum), dem heutigen Jung-Unternehmer-Zentrum. Die Glarotech GmbH zog als erste Firma in das Zentrum in Wil ein und profitierte vom neuartigen Angebot.

Zeitungsartikel vom 31.12.2004

Warum sind wir so scharf?

Okay, nicht wir sondern das System PepperShop. Gestartet ist der Webshop als Fachhochschulprojekt unter dem Namen „Framework für einen Webshop in PHP“. Während der darauffolgenden Diplomarbeit musste dann einen besseren Namen her. Nach zahlreichen Wortkombinationen im Google gab es schlussendlich bei «Pepper» und «Shop» keine Suchresultate mehr. Kombiniert mit dem damals populären Programmiersprache Akronym «PHP» ergab sich dann der lange verwendete Zungenbrecher «PhPepperShop». Früh kam der Wunsch auf, das «PHP» aus dem Namen zu streichen. Ein japanischer Domaingrabber* hatte jedoch «peppershop.com» reserviert, alle anderen Domains waren bereits im Besitz von Glarotech GmbH. Deshalb fragten die Jungunternehmer im Laufe der Jahre immer wieder an, ob die Domain verkauft werden könne. Bei jeder Anfrage verdoppelte sich jedoch der Preis des Angebots. Im Jahr 2016 haben die drei Geschäftsinhaber dann doch in den sauren Apfel gebissen und das Angebot angenommen.

Ein Tipp von den Gründern: Nehmen Sie das erste Angebot Ihrer Wunsch-Domain an.

PhPepperShop Logo von 2001 – 2016
PepperShop Logo ab 2016

Im zweiten Teil des Rückblicks erfahren Sie dann, was PepperShop mit Kuchen und Cakes zu tun hat.

* Eine Person, die eine grössere Anzahl von Internet-Domainnamen zur Gewinnmaximierung registriert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.