konjunkturpaket

Konjunkturpaket Deutschland: Temporäre MWST Anpassung

Wirtschaft gezielt stabilisieren

Am 01. Juli 2020 wird die Mehrwertsteuer in Deutschland temporär angepasst. Die Regierung hat ein umfangreiches Konjunkturpaket von rund 130 Milliarden Euro gesprochen, welches die Wirtschaft ankurbeln und Familien unterstützen soll. Ein Teil dieses Pakets ist die temporäre Senkung des Mehrwertsteuersatzes für Waren, welche auf dem deutschen Markt vertrieben werden. Dies gilt auch für Ihren Onlineshop.

Der Standard Mehrwertsteuersatz in Deutschland ist seit 2007 gültig und beläuft sich auf 19%. Der MWST-Satz soll nun befristet vom 1. Juli 2020 bis am 31. Dezember 2020 auf 16% gesenkt werden. Der ermässigte MWST-Satz wird in dieser Zeit von 7% auf 5% angepasst.

Bin ich von dieser Anpassung betroffen?

Diese Massnahme betrifft Sie, sobald Ihr Unternehmen mehrwertsteuerpflichtig ist und Sie Ihre Produkte auf dem deutschen Markt vertreiben.

Wie passe ich den MWST-Satz in meinem Onlineshop an?

Damit Sie Ihren Shop auf die Änderung am kommenden Mittwoch, 01. Juli 2020 vorbereiten können, haben wir Ihnen eine kurze Wegleitung angefertigt, die Sie bei dieser Anpassung unterstützt. 

direkt zur Anleitung

Zu welchem Zeitpunkt muss ich die MWST-Sätze anpassen?

Der Stichtag vom 1. Juli 2020 bezieht sich auf die Leistungserbringung. Das bedeutet, dass alle Sendungen, welche zwischen dem 1. Juli 2020 und dem 31. Dezember 2020 geliefert werden mit dem angepassten MWST-Satz besteuert werden. Dies gilt unabhängig davon, wann die Bestellung getätigt wurde.

Auch in anderen Bereichen, welche den Onlinehandel nicht direkt betreffen, wurden Massnahmen beschlossen. So wird z.B. in der Gastronomie der MWST-Satz für Konsumationen in Gastrobetrieben von 19% auf 7% gesenkt. Hier gilt vorläufig eine einjährige Frist vom 1. Juli 2020 bis zum 30. Juni 2021.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.